Suchen

Actemium auf der Maintain Augumented Reality für die Instandhaltung

| Redakteur: Beate Christmann

Actemium zeigt auf der Maintain 2016 die neuste Version der Augumented-Reality-Lösung Smart Helmet, einem intelligenten Sicherheitshelm zum digitalen Datenmanagement und der Steuerung des Maschinenparks. Zudem erwarten den Besucher in Halle B0 Stand 211 konkrete Anwendungsbeispiele smarter Technologien im Einsatz für die Bereiche Inbetriebnahme, Anlagenbetrieb, Wartung und Instandhaltung.

Firmen zum Thema

Instandhaltung via Augumented Reality: Der intelligente Sicherheitshelm Smart Helmet blendet seinem Nutzer sämtliche Maschinendaten und die für die Wartung relevanten Unternehmensdaten ins Blickfeld ein.
Instandhaltung via Augumented Reality: Der intelligente Sicherheitshelm Smart Helmet blendet seinem Nutzer sämtliche Maschinendaten und die für die Wartung relevanten Unternehmensdaten ins Blickfeld ein.
(Bild: Actemium)

Es klingt sehr futuristisch, ist aber bereits Realität: Ein Helm mit integrierter Datenbrille blendet seinem Nutzer sämtliche Anlagen-, Engineering- oder Betriebsinformationen direkt ins Blickfeld ein. Der Anwender wiederum hat die Hände frei, um manuelle Operationen an der zu wartenden Industriemaschine auszuführen. Dabei kann sich der Instandhalter nicht nur Daten anzeigen lassen, sondern ebenso selbst Informationen eingeben, die in Echtzeit gespeichert und mit den entsprechend angebundenen Systemen synchronisiert werden. Durch kundenspezifisch anpassbare Arbeitsprozesse und -workflows kann er zusätzliche Anleitungen zur Wartung oder Instandhaltung abrufen, von einem Remote-Expert durch die Arbeitsschritte im Maschinenpark geführt und frühzeitig vor Sicherheitsrisiken gewarnt werden.

Intelligente Datenverknüpfung

Möglich wird dies durch den Smart Helmet, eine Augmented-Reality-Lösung von Actemium. Der Spezialist für industrielle Prozesslösungen bietet den intelligenten Sicherheitshelm für ein integriertes Datenmanagement in der Industrie, aber auch in Dienstleistungs- und Baubereichen an. Die digitale Lösung basiert auf folgender Methodik: Die Informationen eines Unternehmens wie Arbeitsaufträge, Anlagenwerte (zum Beispiel Tankfüllungen), Wartungs- und Planungsdetails oder Statusberichte und Dokumentationen werden den Nutzern auf Endgeräten mobil zur Verfügung gestellt und sind über diese auch änderbar. Auftragsdaten oder Gerätespezifikationen müssen nicht in Papierform mitgeführt werden, sondern stehen in Echtzeit direkt an der betreffenden Maschine digital zur Verfügung. Damit soll also eine intelligente Datenverknüpfung der analogen Informationen industrieller Anlagen mit Digitaltechnologie zu neuen Synergien und damit Produktivitätszuwächsen führen.

Praxisnahe Anwendungsbeispiele

Der Smart Helmet ist zusätzlich zur integrierten Datenbrille mit mehreren 360°-Kameras, WLAN, Bluetooth, GPS, Solid-State-Speicher und Infrarot-Sender ausgestattet. Die neuste Version seines intelligenten Sicherheitshelms präsentiert Actemium auf der Maintain 2016. In Halle B0 Stand 211 erwarten den Besucher zudem konkrete Anwendungsfälle für die mobile Werksinstandhaltung: Interessierte können erleben, wie die Inbetriebnahme, der Betrieb sowie die Wartung und Instandhaltung von Anlagen mit smarten Technologien verlaufen und wie sich dadurch Arbeitsprozesse mittels Digitalisierung optimieren lassen. Praxisnahe Anwendungsbeispiele können von den Besuchern persönlich getestet werden.

(ID:44289385)