Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Michael Koch

Auslegungs- und Simulationsprogramm integriert Energiespeichersysteme

| Redakteur: Reinhold Schäfer

Das einfache Handling von Auslegungsaufgaben im Bereich der elektrischen Antriebstechnik ist die Domäne des Engineeringprogramms Servosoft der Controleng Corporation.
Bildergalerie: 2 Bilder
Das einfache Handling von Auslegungsaufgaben im Bereich der elektrischen Antriebstechnik ist die Domäne des Engineeringprogramms Servosoft der Controleng Corporation. (Bild: Michael Koch)

Mit der Version 4 der Applikationssoftware Servosoft liegt das Ergebnis der Zusammenarbeit des Herstellers Controleng Corporation mit der Michael Koch GmbH vor. Mit dem Auslegungswerkzeug Servosoft könne der Anwender komplette Servoantriebssysteme, also alle notwendigen Komponenten vom Multiachs-Servosystem an sich bis zu Getrieben und Kupplungen dimensionieren.

Mit der Version 4 der Applikationssoftware Servosoft liegt das Ergebnis der Zusammenarbeit des Herstellers Controleng Corporation mit der Michael Koch GmbH vor. Mit dem Auslegungswerkzeug Servosoft könne der Anwender komplette Servoantriebssysteme, also alle notwendigen Komponenten vom Multiachs-Servosystem an sich bis zu Getrieben und Kupplungen dimensionieren. In der Version 4 der mächtigen Software ist ein detailliertes Auslegungsverfahren der dynamischen Energiespeichersysteme von Koch integriert. Servosoft modelliert dabei außer dem Standardzyklus auch die notwendige Energieversorgung bei Netzunterbrechung.

Nutzer können ganz tief in die Berechnung einsteigen und sogar unter bestimmten Annahmen Simulationen fahren. So ist es möglich, diverse Szenarien von Spannungsschwankungen bis Netzunterbrechungen durch einfachen Mausklick an jeder Stelle des Verfahrzyklus durchzuspielen. Das sehr detaillierte Modell wird dabei in Echtzeit gerechnet. Dem Nutzer ist es möglich, die Energiespeicher, den Leistungsfluss und die Niveaus von Spannung und Strom im System zu jedem Zeitpunkt zu untersuchen. Als Ergebnis wirft das Programm neben dem gesamten Servoantriebssystem nun auch die Energiespeicherlösung aus, die zu der gewählten Auslegung passt.

14 Antriebsmechanismen sind voreingestellt, Servoantriebssysteme mit bis zu 50 Achsen, als Einzelachsen oder über DC Link verbunden, beherrscht das System, so der Hersteller. Alle Komponenten, also rotatorische Servomotoren, Linearantriebe, Getriebemotoren, Kupplungen, Drive Controller, Netzteile, zusätzliche Kapazitäten bis hin zu Bremswiderständen sind mit ihren Daten hinterlegt und werden über die Software Servosoft koordiniert für das optimierte Antriebssystem ausgewählt, heißt es. Weit über 125.000 Komponenten vieler Hersteller enthalte die zugrundeliegende Datenbank. Nun sind neben den sicheren Bremswiderständen von Koch, die schon in der ersten Version von Servosoft enthalten waren, auch die dynamischen Energiespeicherlösungen Teil der aufwendigen Berechnung und helfen so, das Gesamtsystem auch energetisch zu optimieren, heißt es weiter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44976307 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

Exoskelette

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

11.01.18 - Der Augsburger Robotikspezialist German Bionic Systems schickt mit seinem German Bionic Cray X das erste in Deutschland entwickelte Exoskelett in Serie. lesen

Chinesischer Elektroautohersteller kauft deutsche Lackieranlage

Dürr

Chinesischer Elektroautohersteller kauft deutsche Lackieranlage

08.01.18 - Eine vollautomatische Lackiererei für den chinesischen Elektroautohersteller JAC (Anhui Jianghuai Automobile) baut der Anlagenhersteller Dürr. lesen

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

Konjunktur

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

12.01.18 - Das vergangene Jahr kann mit Fug und Recht als turbulent bezeichnet werden. Ungeachtet der vielen Krisen steuerte die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum anderen. Für 2018 geben Wirtschaftsforscher und Verbände deshalb einen ganz klaren Kurs an: aufwärts. lesen