Fakuma 2008 Automatisierung von Serienprüfungen

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Auf der Fakuma 2008 stellt Zwick ein Automatisierungsmodul für die Zuführung von Zug- und Biegeproben vor. Laut Aussteller eignet es sich insbesondere zur rationellen Prüfung größerer Serien im Bereich Forschung und Entwicklung. Aufgrund der Konzeption erhält man eine automatisch arbeitende Anlage, die wechselseitig für Zug- und Biegeversuche an Kunststoffteilen geeignet ist.

Anbieter zum Thema

Der Anwendungsbereich erstreckt sich über ein breites Spektrum an Proben (Schultern, Streifen, Profile) mit einem Probengewicht bis 0,5 kg. Das Automatisierungsmodul arbeitet mit einem kombinierter Saug-/Zangengreifer. Es besteht aus einer Zuführachse und einem Magazin, das mit 20 bis 25 Proben beschickt werden kann. Der Anbau an eine Prüfmaschine des Herstellers sei unkompliziert. Nachrüsten ist möglich.

Zwick GmbH & Co. KG auf der Fakuma 2008: Halle B3, Stand 3125

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:270009)