Wasserstoffexperten

Bahn frei für den Wasserstoff-Schienenverkehr

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Schon 1.000 Kilometer mit Wasserstoff erreichbar

Und Tobias Bregulla, Mitglied im VDE/VDI-Fachausschuss Wasserstoff und Brennstoffzellen, merkt dazu an: „Dabei wird Wasserstoff mit Luftsauerstoff in elektrische Energie umgewandelt, die anstatt der Batterie, den Motor antreibt. Es entstehen lediglich Wasser und Wärme als Nebenprodukte.“ Diese könnten energiesparend sogar zum Heizen des Fahrgastraums in Herbst und Winter dienen. Derzeit setzen die am Markt verfügbaren Fahrzeugmodelle auf komprimierten gasförmigen Wasserstoff und erzielen Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern, wie der Experte betont.

Grüner Wasserstoff – die begehrte Powerquelle

Allerdings gibt Bregulla zu bedenken, dass sogenannter grüner Wasserstoff wegen des wachsenden Interesses auch anderer Sektoren ein sehr begehrter Energieträger ist. Dies spreche dafür, dass der Schienenverkehr langfristig seinen Bedarf auch mit eigenen Erzeugungseinheiten decken sollte. Der Einsatz eigener Elektrolyseure könnte das leisten. So würde sich die Wettbewerbsfähigkeit von grünem Wasserstoff im Schienenverkehr deutlich verbessern.

Insgesamt sehen VDI und VDE angesichts der politischen Zielvorgaben große Potenziale für die innovativen Antriebstechnologien auf nicht- oder teilelektrifizierten Strecken. Wenn bei einer Erweiterung des Streckennetzes im Regionalverkehr durch Neubau oder Reaktivierung wirtschaftliche oder technische Gründe gegen den Bau einer Oberleitung sprechen, könnten die neuen Technologien mit Blick auf den Lebenszyklus dennoch eine emissionsfreie und wirtschaftliche Zugfahrt ermöglichen.

(ID:48595432)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung