Elektromobilität Batteriekasten für Elektroautos mit Sonderpreis ausgezeichnet

Redakteur: Kirsten Nähle

LG Hausys, Seoul, hat einen Batteriekasten für Elektroautos konzipiert, der im Rahmen der JEC-Award-Verleihung 2012 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde. Die Entwicklung fand in gemeinsam mit den koreanischen Partnern Hyundai Motor Company und Shinhan Mold statt.

Der Batteriekasten für Elektroautos wurde im Rahmen der JEC-Award-Verleihung 2012 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. (Bild: LG Hausys)
Der Batteriekasten für Elektroautos wurde im Rahmen der JEC-Award-Verleihung 2012 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. (Bild: LG Hausys)

LG Hausys war für die Konstruktion, die FEM-Analyse, das Werkstoffcompounding und die Bauteilfertigung verantwortlich. Das Bauteil ist 28 % leichter als ein vergleichbarer Batterieträger aus Stahl. Ferner wurde die Anzahl an Einzelteilen von 35 (Stahlversion) auf drei reduziert, weshalb nach Angaben des koreanischen Bauteilherstellers die Produktionskosten niedriger ausfielen. Verarbeitet wurde ein Langfaserthermoplast aus Carbonfasern des japanischen Herstellers Toray und PA6 als Matrixwerkstoff.  

(ID:32920430)