Suchen

Datron

Bearbeitungszentrum für die Zerspanung von Aluminium

| Redakteur: Frank Fladerer

Für die Bearbeitung von Aluminium-Platten hat Datron das Bearbeitungszentrum M10 konstruiert. Das dreiachsige Frässystem bietet Herstellerangaben zufolge die Möglichkeit zur Hochleistungszerspanung mit kleinen Werkzeugen, hohen Spindeldrehzahlen und geringem Stromverbrauch.

Firma zum Thema

Für die Bearbeitung von Aluminium-Platten ausgelegt: das Bearbeitungszentrum M10 von Datron. Bild: Datron
Für die Bearbeitung von Aluminium-Platten ausgelegt: das Bearbeitungszentrum M10 von Datron. Bild: Datron
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums beträgt 700 mm × 1000 mm × 240 mm, die Stellfläche 1910 mm × 1950 mm × 2065 mm. Alle Komponenten der Portalmaschine sind auf den Zielwerkstoff Aluminium abgestimmt. So soll der Arbeitstisch aus massivem Granit sicherstellen, dass die Arbeitsspindel auch bei hoher Beschleunigung schwingungsarm verfährt und beim Zerspanen zwangsläufig auftretende Vibrationen auf ein Minimum gedämpft werden.

Die Spindel mit HSK-E25-Schnittstelle dreht bis zu 40 000 min-1. Dies soll hohe Spanvolumina bei geringen Schnittkräften ermöglichen. Eine vom Hersteller entwickelte neue Vakuumspanntechnik soll sowohl für hohe Haltekräfte als auch für kurze Rüstzeiten sorgen. Sie gehört zum Ausrüstungsstandard des Bearbeitungszentrums M10.

Bildergalerie

Maschinensteuerung auf PC-Basis kontrolliert Bearbeitungszentrum

Ebenfalls von Haus aus integriert ist ein X/Y/Z-Messtaster, über den sich Null- und Referenzpunkte automatisch einrichten lassen. Die Maschinensteuerung auf PC-Basis bietet einen großen Arbeitsspeicher, Ethernet- sowie USB-Schnittstellen und verarbeitet auch große Datenmengen zügig.

Das Bearbeitungszentrum verfügt den Angaben zufolge einen hohen Wirkungsgrad der elektrischen Komponenten. Die Maschine nimmt unter 80% Last 4 kW auf. Das Minimalmengen-Kühlschmier-System arbeitet demzufolge rückstandsfrei, so dass keine Reinigungs- oder Entsorgungskosten entstehen.

Das Design des Bearbeitungszentrums wurde auf Wirtschaftlichkeit ausgelegt. Ein neues Türsystem soll die gute Zugänglichkeit bieten. Zur Entsorgung der Späne kann entweder ein spezieller Wagen mit ergonomischem Kippmechanismus oder ein Fördersystem eingesetzt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 242134)