Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Solarenergie

Beidseitig kontaktierte Solarzelle erzielt höheren Wirkungsgrad

| Redakteur: Rebecca Vogt

Wissenschaftler untersuchten, wie sie den Wirkungsgrad von Solarzellen steigern und innere Verluste reduzieren können.
Wissenschaftler untersuchten, wie sie den Wirkungsgrad von Solarzellen steigern und innere Verluste reduzieren können. (Bild: Singulus Technologies AG)

Forscher haben im Projekt Fortes unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme an Silizium-Solarzellen geforscht. Ziel war es, die Verluste zu reduzieren und den Wirkungsgrad zu erhöhen.

Die Wissenschaftler legten ihren Fokus dabei vor allem auf die Rekombination von Ladungsträgern sowie die Lichteinkopplung. Um Wirkungsgradverluste zu reduzieren, müssen freie Ladungsträger möglichst verlustfrei übertragen und deren Rekombination vermieden werden. Was die Forscher unter anderem mit einer neuen, ganzflächig selektiven und passivierenden Kontaktierung auf der Rückseite der Solarzellen erreichten.

Diese Kontaktierung besteht aus einem ultradünnen Tunneloxid und einer Siliziumschicht, die nur 1 bis 2 nm stark ist. Der neue Kontakt leite die Ladungsträger nahezu verlustfrei weiter und verhindere, dass diese an den Metallkontakten rekombinieren, heißt es vom BINE-Informationsdienst.

Lichteinkopplung durch Texturkombinationen verbessert

Der Wirkungsgrad steigt mit dem Anteil der einfallenden Sonnenstrahlung, den die Solarzelle in elektrische Energie umwandeln kann. Strukturen im Mikro- und Nanometermaßstab helfen in Solarzellen, das Licht einzufangen und optimal zu nutzen. Die Wissenschaftler entwickelten entsprechende Texturkombinationen für Vorder- und Rückseite der Solarzelle, mit denen die Lichteinkopplung verbessert wird.

Das Ergebnis der Forschungsarbeit ist eine beidseitig kontaktierte, monokristalline Silizium-Solarzelle, die einen Wirkungsgrad von 25,7 % erreicht.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44930564 / Forschung)

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen