Precision Micro auf der Blechexpo 2019 Besonders fein geätzt

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Besonders fein gearbeitete Teile sind eine Domäne des britischen Ätzspezialisten Precision Micro.

Anbieter zum Thema

Ätzen statt Stanzen: Precision Micro zeigt in Stuttgart wies geht.
Ätzen statt Stanzen: Precision Micro zeigt in Stuttgart wies geht.
(Bild: Daniel Buxton Photography)

Zum Beispiel ätzt das Unternehmen Mikrokontaktfedern für Leiterplatten in Hörgeräten spannungsfrei und mit einer Genauigkeit von ± 0,025 mm. Um die Qualitätssicherung auszubauen, hat das Unternehmen jetzt in eine automatisierte 3D-Messanlage investiert. Damit lassen sich die Toleranzen nun automatisiert ohne Zeitverlust prüfen. Die Inspektion schließt sich direkt an den Ätz- und Reinigungsprozess an. Fällt das Messergebnis positiv aus, erfolgt auch die Verpackung direkt ohne weiteren Zwischenschritt. Optische Messungen hingegen haben oft den Nachteil, dass man mit Durchlicht arbeitet und dabei nur die Maße x und y, also zweidimensional misst.

Precision Micro auf der Blechexpo: Halle 6, Stand 6222

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46210938)