Forsa-Studie Besserverdiener sind in beruflichen Online-Netzwerken deutlich aktiver

Redakteur: Jürgen Schreier

Vor rund fünf Jahren sind die der ersten beruflichen Netzwerke im Internet gestartet. Eine aktuelle, von der Xing AG in Auftrag gegebene Forsa-Studie zeigt nun, dass bereits etwa jede fünfte Führungskraft (18%) in Deutschland online vernetzt ist.

Firmen zum Thema

Befragt wurden von Forsa 1005 Führungskräften und Fachverantwortliche. Danach wird Xing wird beim Business-Networking von Führungskräften mit deutlichem Abstand am häufigsten genutzt. Bereits 14% der Führungskräfte in Deutschland nutzen Xing; das sind etwa drei Viertel der Nutzer beruflicher Online-Netzwerke.

Die aktuelle Forsa-Studie zeigt außerdem, dass die Nutzung von beruflichen Netzwerken bei besser verdienenden Führungskräften weiter verbreitet ist: Führungskräfte mit einem Haushaltseinkommen von über 4000 Euro sind bereits zu 28% beruflich in Online-Netzwerken aktiv. Etwa 80% der besserverdiendenden Führungskräfte nutzen beim Online-Business-Networking Xing. Bei Berufstätigen mit einem Haushaltseinkommen von unter 2500 Euro sind dagegen bisher 14% über das Internet in beruflichen Netzwerken aktiv.

Online-Netzwerke soll beim Jobwechsel helfen

Zwei Drittel der befragten Führungskräfte erwarten, dass Berufstätige in Zukunft ihren Job oder ihr Unternehmen häufiger wechseln werden als in der Vergangenheit. 48% meinen in diesem Zusammenhang, dass die Bedeutung persönlicher Kontakte im Geschäfts- und Berufsleben auch in Zukunft weiter zunehmen wird. Dies gilt überdurchschnittlich häufig für jüngere Führungskräfte bis 29 Jahre (56%). 34% der Befragten erwarten, dass die Bedeutung persönlicher Kontakte im Berufsleben gleich bleiben und nur 15% glauben, dass sie abnehmen wird.

(ID:286760)