Expertenjury Best of Industry Award 2019

Bereits zum vierten Mal vergibt der MM MaschinenMarkt den Best of Industry Award. Die Preisträger in elf Kategorien werden zu 50% von einer unabhängigen Fachjury (bestehend aus MM-Redakteuren und Experten aus der Industrie und Forschung) und zu 50% von der MM-Leserschaft gewählt und im Rahmen einer großen Gala am 27. Juni 2019 in Würzburg ausgezeichnet. Sehen Sie hier, wer in diesem Jahr in unserer Fachjury ist:

Die Fachjury 2019:

Prof. Dr.-Ing. Bahman Azarhoushang
Prof. Dr.-Ing. B. Azarhoushang ist seit September 2013 Professor an der Hochschule Furtwangen in der Fakultät Mechanical and Medical Engineering (MME) und gleichzeitig Leiter des KSF-Instituts (Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung). Er verfügt dort über moderne Werkzeugmaschinen, Vorrichtungen, Messgeräte und Räumlichkeiten für die Durchführung zahlreicher Forschungsprojekte. Prof. Azarhoushang promovierte an der Uni-Stuttgart, Fachrichtung Maschinenbau/Fertigungstechnik zum Thema „Unterbrochenes Schleifen von keramischen Faserverbundwerkstoffen“. Danach arbeitete er als Anwendungsleiter bei der Firma Bärhausen für die Entwicklung und Optimierung von modernen Schleifwerkzeuge und Schleifprozesse. Prof. Azarhoushang hat über 85 Publikationen in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Zahlreiche Vorträge in nationalen und internationalen Konferenzen belegen seine Forschungsaktivitäten. Er ist Redakteur der Zeitschrift „Mechanical Sciences (MS)“ und arbeitet als Gutachter der internationalen Zeitschriften “Machine Tools and Manufacture” (Elsevier) und “Advanced Manufacturing Technology” (Springer). Er hat an vielen nationalen und Landesprojekten mitgearbeitet oder diese geleitet. Zahlreiche Industrie-Forschungsprojekte wurden unter seiner Leitung erfolgreich abgeschlossen.

Dr. Daniel Carl
Dr. Daniel Carl ist stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM sowie Abteilungsleiter Produktionskontrolle. Das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM entwickelt maßgeschneiderte Messtechniken und Systeme für die Industrie. Für die Produktionskontrolle entwickelt Fraunhofer IPM optische Systeme und bildgebende Verfahren, mit denen sich Oberflächen und 3D-Strukturen in der Produktion analysieren und Prozesse regeln lassen. Die Systeme messen so schnell und so genau, dass kleine Defekte oder Verunreinigungen auch bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten erkannt werden. Damit wird eine 100-Prozent-Echtzeitkontrolle in der Produktion im Sinne von Industrie 4.0 möglich. Eingesetzt wird eine große Bandbreite an Technologien, darunter digitale Holographie, Infrarot-Reflexions-Spektroskopie und Fluoreszenzverfahren, kombiniert mit sehr schneller hardwarenaher Bild- und Datenverarbeitung. Die Systeme werden beispielsweise in der Umformtechnik im Automobilbereich und zur Qualitätssicherung bei Medizinprodukten eingesetzt. Am Institut arbeiten rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wissenschaft, Technik und Verwaltung.


Prof. Dr. techn. Norbert Elkmann
Prof. Dr. techn. Norbert Elkmann schloss 1993 sein Studium als Dipl.-Ing. für Maschinenbau an der Universität Bochum ab und promovierte 1999 an der Technischen Universität in Wien. Seit 1998 leitet er das Geschäftsfeld Robotersysteme, bestehend aus aktuell 25 Mitarbeitern, am Fraunhofer IFF in Magdeburg. Sein Forschungsinteresse gilt insbesondere der sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration, neuartigen Planungstools und kognitiven mobilen Robotern. Derzeit leitet er als Projektkoordinator mehrere Industrie- und öffentlich geförderte Projekte der angewandten und Grundlagenforschung. Er hat bisher mehr als 80 Publikationen veröffentlicht und ist Mitautor des Springer Handbook of Automation. Im November 2015 wurde er zum Honorarprofessor für das Lehrgebiet Assistenzrobotik an der Fakultät für Informatik an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg ernannt.


Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt
Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt ist seit 2006 geschäftsführender Institutsleiter des Instituts für angewandte Logistik (IAL) an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FAU Erlangen-Nürnberg promovierte er am Lehrstuhl für Logistik Prof. Peter Klaus/D.B.A. Boston University. Des Weiteren arbeitete er als Geschäftsführer des Forschungsverbunds Verkehr- und Transportsysteme (FORVERTS) München/Nürnberg, war Bereichsleiter Verkehrslogistik beim Fraunhofer Anwendungszentrum für Verkehrslogistik und Kommunikationstechnik (AVK) sowie Abteilungsleiter Prozesse, Logistik und Verkehr bei der Fraunhofer Arbeitsgruppe Technologien der Logistikdienstleistungswirtschaft (ATL) in Nürnberg. Seit über 30 Jahren ist Herr Ulrich Müller-Steinfahrt als selbständiger Berater und Trainer für Logistik, Prozess- und Nachhaltigkeitsmanagement tätig. Seit 2005 ist er zudem Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.


Dr.-Ing. Norbert J. Wellmann
Dr.-Ing Norbert J. Wellmann ist seit 2005 Geschäftsführer der Europäischen Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung EFB e.V. Nach seinem Studium des Maschinenbaus und der Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen, promovierte er 1989 zum Dr.-Ing. Mehr als 10 Jahre arbeitete er bei KS Kolbenschmidt GmbH in verschiedenen Leitungspositionen, bevor er 2000 als Geschäftsführer bei Bosal International N.V. in Belgien begann. Dort arbeitete er fünf Jahre, bis er die Geschäftsführung beim EFB e.V. übernahm. Als Verband für die Unternehmen der Blech und hybride Strukturen verarbeitenden Industriebranchen und deren Forschungseinrichtungen initiiert und finanziert die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. Industrieforschung für und mit den Technologieführern. Fokus ist die schnelle Umsetzung der Ergebnisse und Sicherung der Arbeitsplätze im Interesse der Mitglieder, insbesondere der KMU.