Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fräsen mit hoher Genauigkeit

Best praxis für das Schlichten

| Redakteur: Carmen Kural

Die weite Öffnung der Fronttüren erleichtert das Beladen von großen und schweren Werkstücken und ermöglicht eine gute Sicht in den Arbeitsraum.
Die weite Öffnung der Fronttüren erleichtert das Beladen von großen und schweren Werkstücken und ermöglicht eine gute Sicht in den Arbeitsraum. (Bild: Fidia)

Eine Gantry-Fräsmaschine wurde auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen beim Hochleistungszerspanen im Automobilbau entwickelt.

Der italienische Zerspanungsspezialist Fidia stellt die neue Gantry-Fräsmaschine D 321 als „die beste Lösung für Schlichtbearbeitungen“ vor. Maschinen dieser Baureihe seien kompakt gebaut, heißt es, und würden einen sehr großen Arbeitsraum bereitstellen. Die weite Öffnung der Fronttüren erleichtert das Beladen von großen und schweren Werkstücken und ermöglicht eine gute Sicht in den Arbeitsraum.

Die Maschine wurde auf der Grundlage der langjährigen Erfahrungen von Fidia im Automobilbau entwickelt, einer Branche, in der es auf sehr hohe Genauigkeit bei der Bearbeitung von Formen ankommt; vor allem beim Schlichten. Auch für die Bearbeitung von Strukturteilen aus Aluminium, Titan und legiertem Stahl für die Luft- und Raumfahrt soll die Maschine gut geeignet sein.

Der bi-rotative Fräskopf M5A steigere die Hochgeschwindigkeits-Fräsleistung wesentlich, heißt es, und soll für eine große Bandbreite an Applikationen verwendbar sein. Eine Guss-Struktur gewährleistet Steifigkeit und thermische Stabilität.

Die kinematische Kette der Achsen verfügt über einen automatischen Umkehr-Spielausgleich und erreicht eine Auflösung von 0.001°. Die Achsendynamik des Fräskopfes macht 5-Achs-Bearbeitung möglich.

Die Maschine ist mit einem automatischen Werkzeugwechsler mit 24 oder 42 Positionen ausgestattet.

Fidia S.p.A. auf der EMO Hannover 2019: Halle 13, Stand C55

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46069899 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen