BASF und Oledworks Biegsame Lichtbringer sollen noch heller strahlen

Redakteur: Peter Königsreuther

Oledworks, führender Hersteller von OLED-Paneelen, und der Unternehmensbereich Coatings der BASF, Spezialist für hochwertige Beschichtungslösungen, kooperieren, um die hellsten biegsamen OLED-Paneele der Welt zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Das ist kein Mond! So sagte Han Solo einst zu Luke Skywalker beim Anflug auf den Todesstern. Auch hier handelt es sich nicht um die halb beleuchtete Sphäre eines künstlichen Trabanten:Oledworks, führender Hersteller von OLED-Paneelen, und der Unternehmensbereich Coatings der BASF als Spezialist für hochwertige Beschichtungslösungen, haben sich zusammengeschlossen, um, wie es heißt, gemeinsam die hellsten biegsamen OLED-Paneele der Welt zu entwickeln. Die neue Produktreihe mit dem Namen „Brite 3“ habe eine höhere Lichtausbeute, verfüge aber nach wie vor über eine hervorragende Farbwiedergabe und eine hohe Lichtleistung.
Das ist kein Mond! So sagte Han Solo einst zu Luke Skywalker beim Anflug auf den Todesstern. Auch hier handelt es sich nicht um die halb beleuchtete Sphäre eines künstlichen Trabanten:Oledworks, führender Hersteller von OLED-Paneelen, und der Unternehmensbereich Coatings der BASF als Spezialist für hochwertige Beschichtungslösungen, haben sich zusammengeschlossen, um, wie es heißt, gemeinsam die hellsten biegsamen OLED-Paneele der Welt zu entwickeln. Die neue Produktreihe mit dem Namen „Brite 3“ habe eine höhere Lichtausbeute, verfüge aber nach wie vor über eine hervorragende Farbwiedergabe und eine hohe Lichtleistung.
(Bild: Oledworks)

Diese neue Produktreihe mit dem Namen „Brite 3“ habe eine höhere Lichtausbeute und verfüge dennoch weiterhin über eine hervorragende Farbwiedergabe und eine hohe Lichtleistung. Mit der neuen biegsamen Ausführung eröffnen sich für Beleuchtungshersteller und Lichtdesigner völlig neue Anwendungsgebiete, sagt BASF. Das Brite-3-Portfolio, das eine neue runde Form sowie die biegsame Ausführung umfasst, ist zur Zeit sprichwörtlich das Highlight auf der Messe Light + Building in Frankfurt.

Wenn Licht die „Biege“ macht

Die OLED-Lichttechnologie punktet wegen der dünn aufbauenden Beleuchtungsmöglichkeit und weil sie besonders leicht ist, heißt es zu den Vorteilen dieser Illuminationsalternative. BASF betont, dass so die beste natürliche Lichtqualität zur Beleuchtung von Geschäfts- und Wohnräumen sowie einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten für die Beleuchtung von Fahrzeugen bereit stehen. Damit die OLED-Beleuchtung verstärkt als Designelement eingesetzt werden könne, würden auch biegsame Paneele benötigt, mit denen Leuchten in besonderen oder gebogenen Formen herstellbar seien. „Unsere Produkte sind weltweit für ihre hohe Qualität und Funktionalität bekannt. Wir haben bereits die hellsten und zuverlässigsten OLED-Paneele der Welt im Angebot. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und ergänzen unser Portfolio um die dazu nötige Flexibilität, die aufgrund der einzigartigen Barrierelösungen von BASF möglich wurde“, erklärt Wolfgang Görgen, Managing Director bei Oledworks.

Optisch hoch transparentes Barrierematerial

Die hochwirksame Verkapselung schützt die biegsame OLED-Paneele vor schädlichen Einflüssen durch Wasser oder Sauerstoff aus der Luft, ist optisch sehr transparent. Wie es heißt, lasse das Material rund 90 % des emittierten Lichts passieren. In enger Zusammenarbeit mit Oledworks entwickelte BASF die dazu nötigen Barrierematerialien, die, wie es weiter heißt, für die Realisierung einer flexiblen Dünnschichtverkapselung für OLED-Leuchten und Displays von entscheidender Bedeutung sind. Bei den neuen Brite-3-Paneelen setze Oledworks die BASF-Materialien als Planarschicht ein, wodurch eine äußerst zuverlässige Dünnschichtverkapselung resultiere.

Wirkt wie Glas, doch bricht es nicht

„Wir freuen uns, mit Oledworks zusammenzuarbeiten und unser Know-how und unsere Technologie in die Entwicklung eines innovativen Produkts einzubringen“, so Stephan Klotz, Leiter Functional Films – Novaga beim Unternehmensbereich Coatings der BASF. Diese Barrierelösungen, sagt Klotz, bieten einen vergleichbaren Barriereschutz wie Glas. Aber anders als das relativ spröde Glas, reagiere die Dünnschichtverkapselung mit BASF-Barrierematerialien flexibel, sei leicht und außerdem bruchfest.

(ID:45203070)