Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

CG Tec

Biegsame Welle in Hybridbauweise ohne Überdimensionierung

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

„Bei CG Tec wird der CFK-Wellendurchmesser der jeweiligen Anwendung genau angepasst“, so Geschäftsführer Oliver Kipf. (Bild: CG Tec)
„Bei CG Tec wird der CFK-Wellendurchmesser der jeweiligen Anwendung genau angepasst“, so Geschäftsführer Oliver Kipf. (Bild: CG Tec)

Auf der JEC Europe Composites Show 2012 in Paris wartet CG Tec, Spalt bei Nürnberg, mit einer Neuentwicklung auf: einer flexiblen CFK-Welle in Hybridbauweise. Dieses Bauteil ist für hohe Elastizität und größtmögliche Bruchsicherheit ausgelegt, vor allem gegen schlagartig auftretende Drehmomentstöße.

Als Anwendungsbereich hat de Aussteller vor allem den Fahrzeug- und Maschinenbau im Visier. Dort sind biegsame Wellen zur Maschinenregulierung oder zum Verstellen von Fenstern, Scheinwerfern und Sitzen etabliert. Jedoch haben sie aufgrund eines Vollmetallkerns oder -mantels ein relativ hohes Eigengewicht und eine stark begrenzte Biegefähigkeit. Dadurch ließen sich Torsionskräfte nicht optimal übertragen, so der Aussteller, der in elastischen CFK-Wellen entscheidende Vorteile sieht.

Arbeitssicherheit geht zulasten der Biegsamkeit

Diese Vorteile müssen nach seiner Überzeugung nur besser genutzt werden, Wegen der hohen Festigkeit von CFK wird der Wellendurchmesser häufig überdimensioniert, um Sprödbruch zu vermeiden. Folglich geht die Arbeitssicherheit zulasten der Biegsamkeit. Das schränkt das Leistungspotnzial der CFK-Wellen bislang ein. „Bei CG Tec wird er der jeweiligen Anwendung genau angepasst“, so Geschäftsführer Oliver Kipf.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32494400 / Konstruktionselemente)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen