Schröder Bis zu 6 mm dickes Stahlblech einfach biegen

Autor / Redakteur: Franz Schröder / M.A. Frauke Finus

Mit der Power Bend Industrial hat die Schröder Group auf der Euroblech 2016 eine leistungsstarke, motorische Schwenkbiegemaschine vorgestellt. Die Maschine zielt auf die Serienfertigung ab und zeichnet sich durch 650 mm Oberwangenhub und 300 mm hohe Werkzeuge aus. Mit der Maschine wendet sich Schröder vor allem an Unternehmen, die bis 6 mm starke Bleche verarbeiten.

Firmen zum Thema

Eine Spezialität der motorischen Schwenkbiegemaschinen von Schröder: Die Maschine kann beidseitig – von vorne und von hinten – bedient werden.
Eine Spezialität der motorischen Schwenkbiegemaschinen von Schröder: Die Maschine kann beidseitig – von vorne und von hinten – bedient werden.
(Bild: Schröder)

Die Power Bend Industrial wird mit einer Arbeitslänge von 3200 mm für Stahlblech bis 6 mm Stärke und in einer 4000-mm-Version die bis zu 5 mm abkantet, angeboten. Die Schwenkbiegemaschine ist ganz auf den zuverlässigen und effizienten Dauerbetrieb in der industriellen Fertigung ausgerichtet. Die großzügig ausgelegten, beidseitigen Antriebe an der Oberwange, zweimal 3 kW umrichtergesteuert, erlauben ein extrem rasches Öffnen und Schließen. Das beschleunigt nicht nur die Klemmung des Blechs für den nächsten Bug, sondern auch eine beliebte alternative Nutzung: das schrittweise Rundbiegen durch die Oberwange gegen Unter- und Biegewange (Radius Step Bending) und das Freifahren des gebogenen Biegeteils. Die Up-and-Down-Biegewange ist mit zwei umrichtergesteuerten 5,5-kW-Motoren ausgestattet.

Alle Büge einer Seite automatisch ohne Zutun des Maschinenbedieners

Die hohe Geschwindigkeit der Maschine kann tatsächlich fast 1:1 in verkürzte Zykluszeiten umgemünzt werden, weil eine Reihe manueller Prozessschritte über die Teilautomation überflüssig gemacht werden. Dieser Vorteil wird sich vor allem in einer effizienteren Serienproduktion niederschlagen. Zentrales Element ist dabei die Kombination von Up-and-Down-Biegewange und Saugplattenanschlag. Letzterer ist eine optionale Erweiterung des Hinteranschlags, der eine Genauigkeit von ±0,1 mm aufweist. Bleche können an der horizontal gestellten Biegewange angelegt und dann mit dem Saugplattenanschlag zuverlässig fixiert werden. Jetzt kennt die Steuerung die Position des Blechs und „übernimmt“. Anschließend positioniert der Saugplattenanschlag das Blech automatisch für alle Büge der angelegten Seite – dank Up-and-Down-Biegewange mit Kantung und Gegenkantung und ohne weiteres Zutun des Maschinenbedieners.

Bildergalerie

Einmal anschlagen und die Bearbeitungsschritte einer Seite laufen automatisch ab. War die bidirektionale Biegewange schon bisher ein Segen für jedes Unternehmen, das große Bleche abkanten musste, die nicht von einer Person allein gewendet werden konnten, so ist die Bedienung nun noch einfacher. Hinzu kommt die höhere Dynamik der Maschine. Das Biegeprogramm auf dem Touchdisplay zeigt dann, wenn das Blech gedreht und erneut gegen die Biegewange angeschlagen werden muss. Der Bediener gewinnt Zeit, den nächsten Auftrag vorzubereiten, ohne dass sich dies negativ auf die Auslastung der Maschine oder Durchlaufzeiten auswirkt.

Die Power Bend Industrial ist nicht nur effizient in der Serienfertigung, sondern auch flexibel für Einzelstücke und Kleinserien einsetzbar. So können die Biegeprogramme für die POS 2000 Professional-Steuerung extern erstellt und in die Maschine geladen werden. Dies eliminiert unproduktive Nebenzeiten. Weitere Pluspunkte für die flexible Fertigung: Für alle Wangen ist eine große Auswahl segmentierter Werkzeuge verfügbar, die dank hydraulischer Werkzeugklemmung schnell und einfach gewechselt werden können. Der Oberwangenhub von 650 mm erlaubt den Einsatz 300 mm hoher Werkzeuge und bietet Freiraum bei der Fertigung sperriger Werkstücke. Optional gibt es eine weitere Schröder-Innovation für mehr Sicherheit und Geschwindigkeit bei Rüstprozessen: eine durchgehende Reihe LEDs über die ganze Länge der Oberwange dient als Positionsleuchte. Das Biegeprogramm gibt dem Bediener eine visuelle Rüstanleitung, indem es mit den LEDs anzeigt, wo Werkzeuge gerüstet werden sollen – extrem praktisch, wenn zum Beispiel gleich zwei Werkzeugstationen nebeneinander gerüstet werden sollen.

Steuerung mit 3D-Visualisierung verfügbar

Die motorische Schwenkbiegemaschine kann beidseitig – von vorne und von hinten – bedient werden. Die Bedienung von vorne wird zum Beispiel zum Biegen von schmalen Blechen und Profilen genutzt. Um die beidseitige Bedienung noch komfortabler zu gestalten, hat die Power Bend Industrial vorne zusätzlich ein ausschwenkbares Touchpanels in der Verkleidung integriert zur Programmierung und Anzeige der Biegeprogramme. Damit sind alle Maschinendaten wahlweise vor oder hinter der Maschine abrufbar. Im Standard ist die Maschine mit der grafischen Steuerung POS 2000-Professional ausgestattet. Optional kann die POS 3000 Steuerung mit 3D-Visualisierung aus der Evolution-Reihe gewählt werden.

(ID:44493690)