Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

GOM

Branchentreff zur digitalen Bildkorrelation

| Redakteur: Frauke Finus

Beim Aramis Tech Day 2019, einem von GOM organisierten Technologietag zu 3D-Testing, stellen Fachleute neue Trends in der Messung von vollflächigen Verschiebungen, Verformungen und Oberflächendehnungen vor.
Beim Aramis Tech Day 2019, einem von GOM organisierten Technologietag zu 3D-Testing, stellen Fachleute neue Trends in der Messung von vollflächigen Verschiebungen, Verformungen und Oberflächendehnungen vor. (Bild: GOM)

Innovationen und Trends in der optischen Messtechnik zeigt GOM auf seinem Aramis Tech Day am 24. September in Braunschweig.

Um Entwicklungszeiten zu verkürzen und somit Kosten zu senken, stellen Industrieunternehmen, Forschungsinstitute und Universitäten hohe Anforderungen an Material- und Bauteilprüfungen. Heutzutage werden herkömmliche Prüfgeräte wie Dehnungsmessstreifen, Dehnungssensoren und Beschleunigungssensoren bei vielen Anwendungen in Industrie und Forschung durch optische Messtechnik ersetzt. Das Aramis System von GOM liefert Informationen über das Verhalten von Materialien und Bauteilen unter Belastung.

Beim Aramis Tech Day am 24. September 2019 in Braunschweig, einem von GOM organisierten Technologietag zu 3D-Testing, stellen Fachleute neue Trends in der Messung von vollflächigen Verschiebungen, Verformungen und Oberflächendehnungen vor. Die kostenfreie Tagesveranstaltung bietet jeweils mehr als 100 Branchenexperten, Testingenieuren und Spezialisten aus Industrie, Forschung & Entwicklung eine Plattform zum Netzwerken und Wissensaufbau, wie das Unternehmen mitteilt.

3D-Testing im Fokus

Der Fokus des Events liegt auf neuen Entwicklungen im 3D-Testing und bei Material- und Bauteilprüfungen in den verschiedensten Industrien: von der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie, über Medizintechnik bis hin zum Bauwesen. Die Auswertesoftware GOM Correlate zur digitalen Bildkorrelation und 3D-Bewegungsanalyse ist ein weiteres Thema der Veranstaltung.

Optische Messtechnik gehört mittlerweile zum Standard in Industrie und Forschung & Entwicklung. Der diesjährige Aramis Tech Day zeigt, wie es weiter heißt, wie Anwender beispielsweise präzise Informationen zu Materialkennwerten und dem Bauteilverhalten unter Belastung erhalten. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, welche Ergebnisse Nutzer mit optischer 3D-Messung erzielen können. Ralf Lorenz vom Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM) der Leibniz Universität Hannover stellt ein Projekt zur Modellierung von Wärmefreisetzung bei der Blechumformung vor. Etienne van Daelen von TNO, der Niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung, zeigt die Prüfung von Bauteilen unter hochdynamischer Last mithilfe des Aramis Systems.

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Über die Präsentationen hinaus demonstrieren Experten in vier so genannten Knowledge Tracks live Anwendungsbeispiele aus der Praxis, wie es weiter heißt. Hierzu zählen Einführungen in 3D-Testing und die Software sowie optische Messtechnik für Material- und Bauteilprüfungen. Sechs Expertengespräche bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, über Funktionen und Features der GOM Software sowie neueste Entwicklungen in der 3D-Messtechnik anhand von Praxisbeispielen zu diskutieren. Testing-Experten unterstützen Interessierte vor Ort bei individuellen Fragestellungen.

3D-Scannen-, -Tasten, -Tracken – und alles mobil

Gom auf der AMB2018

3D-Scannen-, -Tasten, -Tracken – und alles mobil

28.08.18 - Mit dem Atos Compact Scan biete GOM einen preisgünstigen Einstieg in die mobile 3D-Messtechnik. aufgrund seines skalierbaren Messfelds und integrierter Tast- und Trackingfunktion passt sich der optische Scanner der Aufgabe an, heißt es. Halle 7 am Stand B36. lesen

Effizienz ist machbar – auch im Presswerk

Fachtagung „Mehr Effizienz im Presswerk“

Effizienz ist machbar – auch im Presswerk

24.06.19 - Wie können die Prozesse im Presswerk effizient gestaltet werden? Antworten auf diese Frage gab es auf der Fachtagung „Mehr Effizienz im Presswerk“ in Sindelfingen. Digitalisierung ist eine wichtige, entscheidende Antwort, aber nicht die einzige. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46068652 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen