Resilienz

Bringen Sie mehr Leichtigkeit in Ihre Produktion!

Seite: 4/4

Anbieter zum Thema

Mit Technologiezellen dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Technologiezellen führen nicht nur in der Automobilindustrie zu Produktionssteigerungen, sondern gleichermaßen auch im Mittelstand zu mehr Effizienz und Produktionssicherheit. „Wenn wir in den kleinen Mittelstand gehen, dann sehen wir mit den Technologiezellen gerade dort den Erfolg, wo ein Fachkräftemangel vorherrscht. Bei einem exemplarischen Unternehmen, das wuchs und die Produktion steigerte, fehlte Personal für Schweißaufgaben. Durch die Limitierung kam der Gedanke, die Produktion zu automatisieren. Zudem konnte der Kunde über das automatisierte Schweißverfahren die Produktivität und die Konstanz in der Qualität deutlich steigern. Gemeinsam mit dem Kunden haben wir dann auf Basis einer Standardzelle ein Konzept entwickelt, woraufhin der Kunde in eine Roboterzelle zum Schweißen investierte.“

Das Zellenportfolio ermöglicht es Kuka, verstärkt den Mittelstand zu adressieren. „Unser Vorteil liegt klar in der eigenen Prozessentwicklung. Zudem bieten wir alles aus einer Hand: Roboter, Zelle, Peripherie sowie Prozess-Know-how. Das ist ein wichtiger Punkt gerade für kleine Unternehmen, da sie dadurch nur einen Lieferanten haben.“

DMG Mori steigert Produktivität und der Kunde spart

Bereits seit Jahren verfolgt DMG Mori den Ansatz, die Produktion durch Automatisierung und Digitalisierung flexibler zu gestalten. Dass sich Innovationen auch auf den Kunden positiv auswirken, stellt die zukunftsorientierte Monoblock Excellence Factory unter Beweis – eine kontinuierliche Fließmontage, bei der die 5-Achs-Bearbeitungszentren der Monoblock-Baureihe via fahrerlose AGV-Transportsysteme montiert werden. Mit dem positiven Effekt einer deutlichen Produktivitätssteigerung, die DMG Mori an seine Kunden weitergibt. Durch die Fließmontage reduzieren sich die Preise der Monoblock-Modelle um 10.000 Euro, zusätzlich wird das Genauigkeitspaket in den Standard integriert. Somit ergibt sich für Kunden ein Preisvorteil von 30.000 Euro.

V.l.: Michael Horn, Mitglied des Vorstands der DMG MORI AG und Reinhard Musch, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH.
V.l.: Michael Horn, Mitglied des Vorstands der DMG MORI AG und Reinhard Musch, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH.
(Bild: DMG Mori)

„Unser Ziel war es für unsere Kunden hochflexible Produktions- und Montageprozesse sicherstellen zu können und somit noch schneller den individuellen Bedürfnissen unser Kunden Rechnung zu tragen“, sagt Michael Horn, Vorstandsmitglied der DMG Mori AG. Dabei wurden bei der Konzeption Fachkräfte von Anfang an miteinbezogen, um Prozesse hinsichtlich Ergonomie zu verbessern. „Außerdem unterstützt eine eigens entwickelte Tulip App jeden einzelnen Montageschritt. Dies geschieht mit maschinenspezifischen Arbeitsplänen für jeden Takt und das jeweils notwendige Material. Bei neu eingeführten Ausstattungs- oder Sonderoptionen unterstützen Detailzeichnungen und Videoanleitungen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, ergänzt Reinhard Musch, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH.

Fließmontage: Monoblock-Maschinen in sieben Tagen montieren

Die AGVs bewegen die Maschinen autonom mit einer Geschwindigkeit von 45 mm/Minute durch die Montagestationen. Eine optische Navigation mittels Laserscan-Technologie sorgt dabei für einen kontinuierlichen Ablauf. In 34 Takten – vom Grundaufbau über die Geometrie und Kabine der Maschine bis zur Endabnahme – entsteht in einer Fließmontage ab sofort der komplette Modellmix der Monoblock-Baureihe inklusive der Varianten mit Palettenwechsler (DMC) und Fräs-Dreh-Tisch (FD). Im Vergleich zu schienengeleiteten Systemen stellen die AGVs eine wesentlich flexiblere Lösung dar, um die Infrastruktur der Fertigung zu optimieren. Bei Taktzeiten von zweieinhalb Stunden ist jede Monoblock-Maschine fortan in nur sieben Tage fertig montiert. Dies entspricht einer Reduktion um 30 %. Ein signifikanter Produktivitätssprung, der die Kapazitäten am Standort von bisher 600 auf nun mehr als 1000 monoblock-Maschinen pro Jahr steigert.

Die hohe Nachfrage bestätigt, dass Monoblock-Maschinen ein wichtiger Baustein des Portfolios von DMG Mori sind. Mit der Monoblock Excellence Factory wurde nun eine Basis geschaffen, Fertigungsprozesse weiter voranzutreiben und kurze Lieferzeiten mit vollem Produktmix zu bieten. „Die neue Monoblock Excellence Factory bietet uns und unseren Kunden so viele Vorteile, dass wir dieses Konzept auch in andere Werke transferieren werden“, so Horn abschließend.

(ID:46867415)