Suchen

Microstep

Bumet Hungary investiert in Laserschneidanlage

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Bumet Hungary Kft ist auf die Entwicklung, Herstellung und Montage von Blechteilen und Werkzeugen spezialisiert. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat Bumet seinen Maschinen- und Anlagenpark nun um einen MSF Fiber Las von Microstep, eine Faserlaserschneidanlage zum Bearbeiten von Blechen und Rohren, erweitert.

Firma zum Thema

Automatisiertes Lasersystem von Microstep für Bumet Hungary.
Automatisiertes Lasersystem von Microstep für Bumet Hungary.
(Bild: Microstep)

Bumet verfügt nach eigenen Angaben über die Fachkenntnisse und Bearbeitungsmöglichkeiten, um qualitativ hochwertige Werkstücke herzustellen. Beliefert werden sowohl Automobilhersteller als auch die medizinische, die Nahrungsmittel- und die Agrarindustrie. Zum Bearbeitungs- und Serviceportfolio von Bumet zählen unter anderem Schneiden, Bohren, Kanten, Pressen und Schweißen. Auch Laserschneiden bietet das Unternehmen – neuerdings mit einer hochtechnologischen Anlagenkonfiguration der MSF Fiber Las Baureihe von Microstep, wie der Laserschneidanlagenhersteller bekannt gibt.

Bumet entschied sich für die Microstep-Faserlaserschneidanlage mit einer 4 kW starken YLS-4000 Laserquelle von IPG. Der Faserlaser ist leistungsstark und darauf ausgelegt, Werkstücke mit hoher Geschwindigkeit und Prozesssicherheit präzise zu schneiden, heißt es weiter.

Rohrschneidvorrichtung mit automatischer Rohrbeladung

Die Laserschneidanlage von Bumet ist mit einer Bearbeitungsfläche von 4000 x 2000 mm ausgestattet und bietet genug Platz, um auch großformatige Bleche zu bearbeiten. Weiterhin ermöglicht eine individuell konfigurierte Rohrschneidvorrichtung das Schneiden und Bearbeiten von Rohren und Profilen bis zu einem Durchmesser von 200 mm.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44416747)