Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Microstep

Bumet Hungary investiert in Laserschneidanlage

| Redakteur: Frauke Finus

Automatisiertes Lasersystem von Microstep für Bumet Hungary.
Automatisiertes Lasersystem von Microstep für Bumet Hungary. (Bild: Microstep)

Bumet Hungary Kft ist auf die Entwicklung, Herstellung und Montage von Blechteilen und Werkzeugen spezialisiert. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat Bumet seinen Maschinen- und Anlagenpark nun um einen MSF Fiber Las von Microstep, eine Faserlaserschneidanlage zum Bearbeiten von Blechen und Rohren, erweitert.

Bumet verfügt nach eigenen Angaben über die Fachkenntnisse und Bearbeitungsmöglichkeiten, um qualitativ hochwertige Werkstücke herzustellen. Beliefert werden sowohl Automobilhersteller als auch die medizinische, die Nahrungsmittel- und die Agrarindustrie. Zum Bearbeitungs- und Serviceportfolio von Bumet zählen unter anderem Schneiden, Bohren, Kanten, Pressen und Schweißen. Auch Laserschneiden bietet das Unternehmen – neuerdings mit einer hochtechnologischen Anlagenkonfiguration der MSF Fiber Las Baureihe von Microstep, wie der Laserschneidanlagenhersteller bekannt gibt.

Bumet entschied sich für die Microstep-Faserlaserschneidanlage mit einer 4 kW starken YLS-4000 Laserquelle von IPG. Der Faserlaser ist leistungsstark und darauf ausgelegt, Werkstücke mit hoher Geschwindigkeit und Prozesssicherheit präzise zu schneiden, heißt es weiter.

Rohrschneidvorrichtung mit automatischer Rohrbeladung

Die Laserschneidanlage von Bumet ist mit einer Bearbeitungsfläche von 4000 x 2000 mm ausgestattet und bietet genug Platz, um auch großformatige Bleche zu bearbeiten. Weiterhin ermöglicht eine individuell konfigurierte Rohrschneidvorrichtung das Schneiden und Bearbeiten von Rohren und Profilen bis zu einem Durchmesser von 200 mm.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44416747 / Serie International)

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen