Suchen

Biegen/Teilereinigung

BVS mit Neuinvestitionen einen Schritt voraus

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Neue Fertigungsanlagen erlauben wirtschaftliche Fertigung kleiner Losgrößen

Mit der Lasbend AJ und der Trubend Cell 7000 stellt Steiner sicher, dass er sein Produktportfolio weiter ausweiten und die Kapazitäten steigern kann. Die beiden Anlagen sichern ihm auch eine wirtschaftliche Fertigung, wenn es um geringste Losgrößen, wie sie oft im Prototypenbau benötigt werden, geht.

Außer in die zwei Blechbearbeitungsmaschinen investierte BVS auch in eine neue, vollautomatische Reinigungsanlage. „Damit“, so Steiner, „können wir jetzt auch in größerem Umfang Werkstücke entfetten und reinigen, und das bei einer wesentlich verbesserten Umweltbilanz.“ Der Duchsatz konnte damit praktisch verdreifacht werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 12 Bildern

Vollautomatische Teilereinigungsanlage trägt zu mehr Nachhaltigkeit bei

Die Nachhaltigkeit der Anlage wird vor allem in dem 4-Kammer-System deutlich. Die längere Badstandzeit reduziert das Abwasser und den Chemikalienverbrauch gleichermaßen. Das daraus resultierende Abwasser wird in der hausinternen Abwasseraufbereitungsanlage zu einem beachtlichen Teil wieder als Destillat den Bädern zugeführt. Die Badtemperatur konnte mit der neuen Wieland-Anlage von ehemals 60 °C auf nunmehr 40 °C gesenkt werden. Mit dieser Anlage beweist Harald Steiner mit seinem Unternehmen auch einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt.

Alles in allem hat Steiner mit diesen Investitionen sein Unternehmen sowohl von der Fertigungsseite als auch im Sinne einer modernen und umweltgerechten Produktion bestens gerüstet, was sich bereits nach kurzer Zeit in neuen Aufträgen und damit auch neuen Produkten niederschlägt. Den rund 170 Mitarbeitern geben diese Investitionen auch eine neue Motivation und vor allem die sichere Beschäftigung an modernen Arbeitsplätzen.

(ID:42545305)