Suchen

Solid-Line CAM-Software beschleunigt die Fertigung

| Redakteur: Claudia Otto

Im Fokus der Präsentationen von Solid-Line, dem Systemhaus von Solid-Works, auf der Messe Metav 2010 steht die integrierte Fertigung mit dem 3D-CAD-System Solid-Works 2010 und der CAM-Software CAM-Works von Geometric. Die Fertigungssoftware CAM-Works erkennt automatisch die meisten prismatischen Features für Bohrungen und Taschen, Nuten, Ecknuten, Flächenfeatures, Aufsätze oder Außenkonturen.

Firma zum Thema

Laut Anbieter ermöglicht die Software eine wissensbasierte Fertigung mit einer umfangreichen Technologiedatenbank, die ständig erweitert wird. Nach dem Einlesen der CAD-Daten schlägt das Programm eine Strategie für die Fertigung vor, die geändert oder angepasst werden kann. Dies verkürze das Festlegen der Frässtrategien bei den meisten Anwendungen deutlich.

CAM-Software vereinfacht Positionierung der vierten und fünften Achse

Die Positionierung der vierten und fünften Achse bei Mehr-Seiten-Bearbeitung ist den Angaben zufolge einfach. Die Software ist multiprozessorfähig, bietet assoziative Bearbeitung und ist zu 100% in Solid-Works und Solid-Works Enterprise PDM integriert, wie es heißt.

Außerdem zeigt das Software- und Beratungshaus sein Portfolio zur nachhaltigen 3D-Konstruktion, Simulation, Technischen Dokumentation und zum Produktdaten-Management auf Basis der Solid-Works-2010-Software-Familie sowie den 3D-Printer Solido SD300 Pro für den schnellen Prototypenbau.

Solid-Line AG auf der Metav 2010: Halle 9, Stand D47

(ID:335656)