China Market Insider China baut erste klimafreundliche Stahlfabrik mit Wasserstoff

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Das weltweite Wettrennen um die erste klimaneutrale Stahlfabrik hat jetzt auch China erreicht. Hebei Iron and Steel (HBIS), Chinas zweitgrößter Stahlproduzent, hat gerade den Grundstein zu einer „grünen“ Stahlfabrik gelegt.

Chinas zweitgrößter Stahlhersteller HBIS will zukünftig klimafreundlich mit Wasserstoff produzieren.
Chinas zweitgrößter Stahlhersteller HBIS will zukünftig klimafreundlich mit Wasserstoff produzieren.
(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Es wird die erste DRE-Stahlfabrik mit Wasserstoff in China, in der die komplett CO2-freie Produktion von Direkt-Reduktionseisen angestrebt wird. In einer ersten Projektphase wird HBIS Berichten zufolge sogar einen Weltrekord aufstellen.

Weltweit gerät die Stahlindustrie zunehmend unter Druck, ihre Emissionen zu reduzieren. Momentan werden so viele fossile Brennstoffe zum Erhitzen der Eisenerze und für weitere Prozessschritte verbrannt, dass die Stahlindustrie Angaben der „World Steel Association” zufolge für 7 bis 9 Prozent aller CO2-Emissionen des Planeten verantwortlich ist – für mehr als Indien.