Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider China fusioniert sich Giganten für seltene Erden

Von Henrik Bork

China baut sich einen zweiten „nationalen Champion“ für seltene Erden. Dieser soll durch Fusionen entsprechender Sparten aus mehreren Staatsbetrieben entstehen, berichtet die Zeitung Global Times in Peking.

Anbieter zum Thema

(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Mit dem neuen Giganten namens „China Rare Earth Group“ solle die staatliche Kontrolle über diese strategische Ressource verbessert werden, schreiben chinesische Staatsmedien.

Die Fusion, die noch vor Ende dieses Jahres oder spätestens kurz danach, also Anfang 2022, vollzogen werden soll, wird einen zweiten, staatseigenen Giganten in der chinesischen Industrie für Seltene Erden erzeugen. Der erste ist die „China Northern Rare Earth Group“, die bislang mehr als die Hälfte der staatlichen Quoten kontrolliert. Eine solche Übermacht ist offenbar selbst in einer kommunistischen Planwirtschaft unerwünscht.