Risikomanagement

Compliance im Unternehmen erfolgreich umsetzen

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Welche Rolle können in diesem Zusammenhang bestehende Regelwerke wie der „Deutsche Corporate Governance Codex“ spielen?

Maier: Als Hilfestellung würde ich solche Regelwerke durchaus sehen. Seit Juni 2007 sieht ja auch der Corporate Governance Codex vor, dass der Vorstand für die Einhaltung von Gesetz und Recht zu sorgen hat. Compliance ist mittlerweile in den Kodex aufgenommen worden. Weiter muss der Vorstand nach der neuen Fassung des Kodex an den Aufsichtsrat über die Compliance-Aktivitäten berichten. Unternehmen haben damit erstmals schwarz auf weiß, dass sie in Sachen Compliance etwas tun müssen. Dennoch merken wir in den Gesprächen, die wir führen, dass die Firmen momentan noch eher verunsichert sind.

Regeln sind wie das Papier, auf denen sie stehen, geduldig. Wie erweckt man ein Wertemanagementsystem im Unternehmen zum Leben?

Maier: Das Stichwort heißt Kommunikation. Im Prinzip müssen diese Regeln intern kommuniziert werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann die Regeln beispielsweise per E-Mail unter die Mitarbeiter bringen oder im Intranet verfügbar machen. Das wären die Anfangskommunikationsmittel. Sehr wichtig sind dann aber auch Präsenzschulungen, in denen die Mitarbeiter unmittelbar mit den Regeln vertraut gemacht werden und in denen sie Fragen stellen können. Bei sehr großen Mitarbeiterzahlen sind Online-Schulungsmaßnahmen sinnvoll und notwendig, da man ab einer gewissen Unternehmensgröße alle Mitarbeiter nur mit sehr großem Aufwand über Präsenzschulungen erreichen kann.

Wie lässt sich sicherstellen, dass sich die Mitarbeiter regelkonform verhalten? Bedarf es dazu nicht auch einer förderlichen Unternehmenskultur?

Maier: Ich denke, man braucht auf jeden Fall eine Unternehmenskultur, die gewisse Werte und ethische Grundsätze verankert. Diese Werte müssen vom Topmanagement verabschiedet und von den Führungskräften vorgelebt werden. Nur dann wirkt das Ganze glaubhaft und nur dann sind auch die Mitarbeiter bereit, sich an diesen Werten zu orientieren. Aus unserer Sicht besteht die Grundlage eines funktionierenden Compliance-Systems darin, dass man solche Werte hat und die Mitarbeiter begreifen, dass diese Kultur im Unternehmen gelebt wird.

Wie lässt sich eine solche Unternehmens- oder Ethikkultur im Unternehmen implementieren?

Maier: Zunächst einmal müssen sich Vorstand und Geschäftsführung oder auch der Aufsichtsrat darüber einig werden, an welchen Werten man sich im Unternehmen orientieren will. Einen solchen Wertekanon kann man nicht einfach irgendwo abschreiben oder von anderen Unternehmen übernehmen und dann von heute auf morgen im eigenen Hause umsetzen. Vielmehr kann es Jahre dauern, bis die Firmenphilosophie bei jedem Mitarbeiter angekommen ist. Der Umsetzungsprozess kann also durchaus langwierig sein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:270758)