Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Heidenhain auf der EMO Hannover 2017

Connected Machining: Facharbeiter im Zentrum des digitalen Auftragsmanagements

| Redakteur: Reinhold Schäfer

Mit TNC 640, Extended Workspace und Statemonitor hat die Fachkraft in der Werkstatt alle Informationen übersichtlich im Blick.
Bildergalerie: 2 Bilder
Mit TNC 640, Extended Workspace und Statemonitor hat die Fachkraft in der Werkstatt alle Informationen übersichtlich im Blick. (Bild: Heidenhain)

Heidenhain zeigt live, wie einfach und individuell mit TNC-Steuerungen und dem Funktionenpaket Connected Machining ein durchgängig digitales Auftragsmanagement in einer intelligenten Produktion möglich ist.

Auf dem ganzen Messegelände sind 20 Maschinen verschiedener Hersteller über Connected Machining mit dem Stand in Halle 25 vernetzt. Dort gewährt die Software Statemonitor einen Blick auf alle angeschlossenen Maschinen, deren jeweils aktuellen Maschinenstatus und viele weitere Details zu den laufenden Prozessen, verspricht der Aussteller.

Die Werkstatt und das dort vorhandene Know-how über die Steuerung an der Maschine zum Dreh- und Angelpunkt im Firmennetzwerk zu machen, ist der Ansatz von Heidenhain. An der Maschine entsteht das Werkstück und dort müssen alle Informationen zusammenlaufen. Und von dort müssen auch Informationen über Status und Qualität eines Werkstücks in die IT-Systeme der Fertigung – also in die Prozesskette – zurückfließen. Der für die Bauteilqualität und Termintreue verantwortliche Facharbeiter müsse Zugriff auf alle Daten haben. (rs)

Weitere Informationen: Firmenprofil Heidenhain, Messe EMO Hannover 2017: Halle 25, Stand D48, TNC-Club-Lounge auf der EMO: Halle 25, Stand E52, „industrie 4.0 area“: Halle 25, VDW-Nachwuchsstiftung: Halle 24, Stand A01

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44832254 / Steuerungstechnik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen