Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

weitere Artikel

Neues Verfahren beseitigt Turbulenz in Rohren

Rohrleitungen

Neues Verfahren beseitigt Turbulenz in Rohren

Forschern ist es gelungen, mit einem neuen Verfahren die turbulente Strömung in Rohren in eine laminare umzuwandeln. Künftig könnten so in Rohrleitungen große Mengen Energie eingespart werden. lesen

Reales schweißen mit Augmented-Reality verbinden

EWM

Reales schweißen mit Augmented-Reality verbinden

Alexander Atzberger bereitet derzeit gemeinsam mit der EWM AG ein zukunftsweisendes Projekt vor. Der wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität der Bundeswehr in München will Augmented-Reality-Umgebungen mit dem realen Schweißprozess verknüpfen. Das Forschungsvorhaben des 27-Jährigen ist mit dem mit 30.000 Euro dotierten EWM-Award „Physics of Welding“ ausgezeichnet worden. lesen

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Titanlegierung

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Forscher der Universität des Saarlandes haben in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt, die sehr leicht ist und gleichzeitig eine hohe Festigkeit besitzt. lesen

Sicherheitsglas noch sicherer machen

Smarte Alarmanlage

Sicherheitsglas noch sicherer machen

Um den Schutz vor Einbrüchen zu erhöhen, haben Forscher ein neues System zur Überwachung von Sicherheitsglasscheiben entwickelt. Neu dabei ist ein optischer Sensor, der in der Lage sein soll, Alarm auszulösen, ohne dass das Glas erst brechen muss. lesen

Höhere Sicherheit durch dynamische Zertifikate

Cloud Computing

Höhere Sicherheit durch dynamische Zertifikate

Forscher der Technischen Universität München haben ein System entwickelt, mit dem Anbieter von Cloud-Diensten überprüft werden können. Die dynamischen Zertifikate sollen für Daten- und Rechtssicherheit in der Cloud sorgen. lesen

Mikrodisplays machen VR-Brillen handlicher

Virtual Reality

Mikrodisplays machen VR-Brillen handlicher

Aktuell sind Virtual-Reality-Brillen noch recht groß und sperrig. Großflächige Mikrodisplays sollen das nun ändern. Künftig könnten VR-Brillen so ergonomischer und leichter werden. Die Mikrodisplays erreichen hohe Taktraten und zudem eine sehr gute Auflösung. lesen

Wenn Roboter Rätsel lösen

Künstliche Intelligenz

Wenn Roboter Rätsel lösen

Wie funktioniert die Intelligenz von Lebewesen? Dieser Frage gehen Wissenschaftler der TU Berlin im interdisziplinären Forschungsprojekt Physical Exploration Challenge nach. Dazu entwickeln sie Roboter, die intelligent agieren sollen: Sie sollen ihre Umgebung autonom erforschen und lernen, welche Handlung in der jeweiligen Situation den größten Erfolg verspricht. lesen

Tanzen und lachen mit Roboter Pepper

Mensch-Computer-Interaktion

Tanzen und lachen mit Roboter Pepper

An der Universität Siegen trainiert ein Projektteam einen Roboter für seinen Einsatz im Altenheim. Er soll die Senioren zum Beispiel mit Pantomime und Tanz unterhalten oder ihnen bei Übungen zur körperlichen Fitness helfen. In Japan erfreut sich der humanoide Roboter bereits großer Beliebtheit. lesen

Chemische Prozesse auf Quantenniveau vermessen

Quantentechnik

Chemische Prozesse auf Quantenniveau vermessen

Physikern ist bei ultrakalten chemischen Prozessen eine beispiellose Vermessung auf Quantenniveau gelungen. Ihre Ergebnisse erlauben ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen, das zukünftig die Steuerung von Reaktionsprozessen auf Quantenniveau ermöglichen könnte. lesen

Mikromagnetische Detektion von Hardspots an Grobblechen

Fraunhofer-IZFP / Rosen

Mikromagnetische Detektion von Hardspots an Grobblechen

Qualität macht sich in vielen Punkten bemerkbar, auch bereits am Ausgangsmaterial. Hier spielt zum Beispiel die Homogenität der Härte von Grobblechen eine Rolle. Für eine zerstörungsfreie Charakterisierung der Materialeigenschaften hat das Fraunhofer-IZFP gemeinsam mit der Rosen Group eine Detektionslösung entwickelt. lesen