Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

weitere Artikel

Eine Gussform für die Gussform vereinfacht das Formgießen

IST Austria

Eine Gussform für die Gussform vereinfacht das Formgießen

Ist eine Serie gleicher Objekte gefragt, greift man zum Formgießen, so das IST Austria. Die Fertigung adäquater Silikonformen aber, erfordert viel Erfahrung und manuellen Aufwand. Forscher mit Beteiligung des IST Austria haben diesen Prozess nun per Software automatisiert. lesen

EHLA-Forscherteam gewinnt renommierten Berthold Leibinger Innovationspreis 2018

Berthold Leibinger Innovationspreis

EHLA-Forscherteam gewinnt renommierten Berthold Leibinger Innovationspreis 2018

Für die Entwicklung des 2Extremen Hochgeschwindigkeits-Laserauftrag-schweißens“ EHLA wird ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT und des Lehrstuhls für Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen University mit dem Berthold Leibinger Innovationspreis 2018 geehrt. Mit EHLA lassen sich Bauteile wirtschaftlich und gleichzeitig umweltfreundlich beschichten, reparieren oder additiv fertigen. lesen

Tropfen im Fokus

Bauteiloberflächen

Tropfen im Fokus

Mit einem 3D-Hochgeschwindigkeitskamera-System untersuchen Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) was passiert, wenn Tropfen auf unterschiedliche Oberflächen treffen. Die Erkenntnisse sollen dabei helfen, den Verschleiß bei Maschinen zu senken oder Produktionsanlagen schmutzfrei zu halten. lesen

Selbstlernendes Assistenzsystem nutzt menschliches Erfahrungswissen

Machine Learning

Selbstlernendes Assistenzsystem nutzt menschliches Erfahrungswissen

Am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) entwickeln Forscher ein selbstlernendes Assistenzsystem. Es soll Anlagenbediener bei der Behebung von Fehlern unterstützen und dabei helfen, Erfahrungs- und Prozesswissen aufzubauen. lesen

IT-Sicherheit für Fahrzeuge: Mixed Mode ist Partner im Forschungsprojekt SecForCARs

IT-Sicherheit für Fahrzeuge: Mixed Mode ist Partner im Forschungsprojekt SecForCARs

Wie lassen sich IT-Security und Safety von Fahrzeugen trotz zunehmender Vernetzung sicherstellen? Dieser Frage gehen Experten im Forschungsprojekt SecForCARs nach. Einer der Partner ist Embedded-Spezialist Mixed Mode. lesen

Fusionsforschung in 360° erleben

Virtual Reality

Fusionsforschung in 360° erleben

Im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) steht die Fusionsanlage Asdex-Upgrade. Wo sonst Millionen Grad heißes Plasma untersucht wird, kann man sich nun jederzeit mithilfe einer Virtual-Reality-Brille in, unter und auf der Anlage umsehen. lesen

Lichtgesteuertes Molekül bietet neue Wege im Recycling

Kunststoffe

Lichtgesteuertes Molekül bietet neue Wege im Recycling

Robuste Kunststoffe bestehen aus molekularen Bausteinen, die durch widerstandsfähige chemische Verbindungen zusammengehalten werden. Das Recycling solcher Stoffe ist quasi unmöglich, da sich die Verbindungen kaum voneinander lösen lassen. Ein Forscherteam der Humboldt-Universität zu Berlin hat jetzt ein Molekül entwickelt, das dieses Problem lösen soll. lesen

Automobiler Leichtbau für den Klimaschutz

Hybridsysteme

Automobiler Leichtbau für den Klimaschutz

Wissenschaftler der Universität Paderborn forschen im Rahmen des NRW-Fortschrittskollegs „Leicht – Effizient – Mobil“ an Hybridsystemen für Kraftfahrzeuge. Ziel ist ein verbesserter Klimaschutz. lesen

Kunststoffe mit Biobausteinen

Polymermaterialien

Kunststoffe mit Biobausteinen

Forscher des Fraunhofer-IAP und der BTU Cottbus-Senftenberg wollen durch das Kombinieren von Kunststoffen mit Biobausteinen, wie Peptiden, Enzymen oder Zuckermolekülen, Polymermaterialien mit neuen Eigenschaften für verschiedenste Anwendungen entwickeln. Dabei möchten sie vor allem deren technisch-industrielle Produktion möglich machen. lesen

Neues 3D-Druck-Verfahren für hohe Auftragsraten

Additive Fertigung

Neues 3D-Druck-Verfahren für hohe Auftragsraten

Der Berliner Anlagenhersteller Gefertec hat mit dem 3DMP-Verfahren eine Möglichkeit entwickelt, um nach eigenen Angaben besonders hohe Auftragsraten beim 3D-Druck großvolumiger Bauteile zu gewährleisten. Für eine Anwendungsqualifizierung im industriellen Bereich finden Forschungsarbeiten an einer lichtbogenbasierten 3D-Druck-Maschine am BIAS statt. Diese Maschine ist seit Ende Juni in Betrieb. lesen