Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

weitere Artikel

Digitaldrucke auf PET-Flaschen sind nachhaltig und voll recycelbar

NMP Systems / KHS

Digitaldrucke auf PET-Flaschen sind nachhaltig und voll recycelbar

Innovativ und voll recycelbar: Das erste digitale Druckverfahren „Direct Print Powered by KHS“ für PET-Flaschen wurde jetzt erneut von der European PET Bottle Platform (EPBP) zertifiziert. Damit habe innerhalb kürzester Zeit die zweite nachhaltige und umweltschonende Innovation von KHS und ihrer Tochtergesellschaft NMP Systems die Zulassung erhalten, heißt es. lesen

Eine Software von Konstruktion bis Produktion

Siemens NX AM für HP Multi Jet Fusion

Eine Software von Konstruktion bis Produktion

HP und Siemens haben ein Softwaremodul für die Additive Fertigung (AM) entwickelt, das den Prozess von der Konstruktion bis zum 3D-Druck begleitet. lesen

Einfaches Werkstoffmanagement bei SLM-Verfahren

3D-Metalldruck

Einfaches Werkstoffmanagement bei SLM-Verfahren

EOS erweitert seinen M 290 um ein Peripheriegerät zum Werkstoff-Handling. Damit sollen Metalle einfacher, schneller und sicherer aus der Maschine gefördert, gesiebt und wieder ins System zurück geführt werden. lesen

Gefertec stellt neuen Drucker für 3DMP vor

3D-Druck mit Metall

Gefertec stellt neuen Drucker für 3DMP vor

Das 3DMP-Verfahren verzichtet auf Pulver. Der neue 3D-Drucker, den Gefertec auf der EMO Hannover 2017 vorstellt, fertigt mittels Schweißraupen. lesen

EOS entwickelt Edelstahl für reproduzierbare Bauteilqualitäten

Werkstoff für 3D-Druck

EOS entwickelt Edelstahl für reproduzierbare Bauteilqualitäten

Die Stainless Steel 17-4PH Industry-Line von EOS soll über verlässliche Daten und reproduzierbare Bauteilqualitäten effizientere Entwicklungs- und Fertigungsprozesse, Zeit- und Kostenersparnisse und schnelleren Markteintritt ermöglichen. lesen

Softwarepaket für die additive Fertigung

3D-Druck

Softwarepaket für die additive Fertigung

DP Technology wird auf der EMO Hannover 2017 erstmals die Esprit Additive Suite vorstellen, ein Softwarepaket für die generative Fertigung, mit dem sich zur Steigerung der Produktivität und Präzision die zeitaufwendigen additiven Fertigungsverfahren in wenige einfache Schritte zerlegen lassen. lesen

Ersatzteile für Züge aus dem 3D-Drucker

Deutsche Bahn/Additive Fertigung

Ersatzteile für Züge aus dem 3D-Drucker

Ende 2015 hat die Deutsche Bahn (DB) damit begonnen, Ersatzteile für ihre Züge additiv herzustellen. Seitdem wurden nach Unternehmensangaben bereits 1000 Ersatzteile unterschiedlichster Art, vom Mantelhaken über Lüftungsgitter bis hin zur Querdämpferkonsole, gedruckt. Bis Ende 2018 soll diese Zahl auf 15.000 Stück erhöht werden. lesen

Mit Schmelzschichtverfahren Metall drucken

3D-Druck mit hochgefüllten Thermoplasten

Mit Schmelzschichtverfahren Metall drucken

Apium hat Ultrafuse 316LX der BASF getestet. Das neue Metall basierte Filament eignet sich für FLM/FFF/FDM-Verfahren. Eine aufwendige Nachbearbeitung ist nötig. lesen

Die Vorteile der Keramik Aluminiumsilikat

Werkstoffe

Die Vorteile der Keramik Aluminiumsilikat

Wegen seiner thermischen und mechanischen Parameter ist technische Keramik ein beliebter Werkstoff. Darunter besonders das Pyrophylitgestein Aluminiumsilikat, welches das Handelshaus Kager unter der Bezeichnung „Typ 9020” anbietet. lesen

Neues Filament soll Druckzeit halbieren

Material

Neues Filament soll Druckzeit halbieren

Mit dem Filament Pro HS sollen Maschinenmodifikationen überflüssig werden. Außerdem gibt BigRep an, es könne die Druckzeit um 50 % verringern. Geeignet sei es für großformatige Objekte. lesen