Suchen

Zusammenarbeit Copa-Data macht Partnerprogramm zukunftsfit

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Copa-Data will mit seinen Partnern in Zukunft noch stärker gemeinsam wachsen. Dafür hat der Hersteller von Software für Industrie- und Energieautomatisierung sein Partnerprogramm weiterentwickelt.

Firmen zum Thema

Johannes Petrowisch, Head of Corporate Partnerships bei Copa Data: „Unser Ziel ist es, weltweit ein noch engmaschigeres Netzwerk an kompetenten Ansprechpartnern zu schaffen.“
Johannes Petrowisch, Head of Corporate Partnerships bei Copa Data: „Unser Ziel ist es, weltweit ein noch engmaschigeres Netzwerk an kompetenten Ansprechpartnern zu schaffen.“
(Bild: Bild: Copa Data)

Mit 240 Unternehmen als zertifizierte Mitglieder in über 45 Ländern ist die Copa-Data Partner Community bereits heute sehr breit aufgestellt. Über die vergangenen Jahre hat der Hersteller der Automatisierungssoftware Zenon ein globales Netz von Spezialisten für die Fertigungsindustrie und die Energiewirtschaft aufgebaut. Diesen Weg möchte das Unternehmen mit einem überarbeiteten Partnerprogramm fortsetzen. Im nächsten Schritt soll die Community für weitere Mitglieder geöffnet werden. „Unser Ziel ist es, weltweit ein noch engmaschigeres Netzwerk an kompetenten Ansprechpartnern zu schaffen, die unsere Endkunden vor Ort mit ihrem Produktwissen bestmöglich bei Implementierungen und im Support unterstützen“, erklärt Johannes Petrowisch, Head of Corporate Partnerships, die Idee zur Neugestaltung.

Neu ist unter anderem der erleichterte Einstieg als „Listed Member“. Er ermögliche es Unternehmen, sich bereits in einer frühen Phase umfassend mit der Softwareplattform Zenon auseinanderzusetzen. In einem vielseitigen Trainingsprogramm können sich die Mitglieder dann weiterqualifizieren. Sobald sie die Anforderungen nachweislich erfüllen, genießen sie als zertifizierte Partner weitere Vorteile.

Mehr Transparenz für Endkunden

Die Struktur mit vier Mitgliedschaftsstufen (Listed Member für Einsteiger, Bronze, Silver und Gold) soll in erster Linie mehr Transparenz für die Endkunden bringen und ihnen die Partnerwahl erleichtern. Jede Stufe spiegelt das Kompetenzniveau und die Erfahrungen eines Mitgliedes wider, heißt es.

Für die Partner bringe die jeweils nächste Stufe zusätzliche Vorteile mit sich: etwa einen erweiterten Support, Rabatte, unveröffentlichte Previews von Zenon Versionen oder die Unterstützung bei Marketing- und Vertriebsaktivitäten.

Qualifikationsoffensive für Partner

Mit einem erweiterten Angebot möchte Copa-Data den Wissenstand über die Softwareplattform Zenon bei seinen Mitgliedern stets up to date halten. Dazu zählen unter anderem globale Partnerveranstaltungen sowie der kostenlose Zugang zu Onlinetrainingskursen und Tutorial-Videos. Um eine hohe Qualität für Endkunden sicherzustellen, überprüft der Softwarehersteller regelmäßig Partner aufgrund der gestellten Anforderungen und vergibt entsprechende Zertifikate.

Auch die Zusammenarbeit mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen hat Copa-Data auf eine neue Grundlage gestellt. „Damit wollen wir sicherstellen, dass diese Institutionen die nötige Unterstützung bekommen, um Zenon intensiv und kreativ in Forschung und Lehre einsetzen zu können“, so Johannes Petrowisch. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit sollen weiterhin wichtige Impulsgeber für Innovationen in der Produktentwicklung von Zenon sein.

(ID:45983912)