3D-Messtechnik Creaform-Geschäfte laufen auf auf Hochtouren

Redakteur: Jürgen Schreier

Creaform, Hersteller portabler optischer 3D-Messtechnik und 3D Engineering Services, hat die Ergebnisse für das 2. Quartal 2011 bekannt gegeben. Das Unternehmen setzt seinen Erfolgskurs fort und erzielte einen Umsatz von 9.600.000 kanadische Dollar im zweiten Quartal, was ein Plus von 63% im Jahresvergleich darstellt.

Anbieter zum Thema

Der Exascan-Laserscanner ist ein Prüfwerkzeug für das Analysieren und Auswerten von Form- und Lagetoleranzen . (Bild: Creaform)
Der Exascan-Laserscanner ist ein Prüfwerkzeug für das Analysieren und Auswerten von Form- und Lagetoleranzen . (Bild: Creaform)

Unter der Leitung von Markus Eickhoff, Vice President Sales EMEA, zeigt das kanadische Unternehmen in Europa, im Mittleren Osten und Afrika ein Wachstum von 131% im Hardware-Bereich gegenüber 2010. Ein deutliches Wachstum zeigen auch die Märkte in Asien und Amerika.

Martin Lamontagne, CEO von Creaform, kommentiert: „In den vergangenen 12 Monaten war die Performance von Creaform brillant und wir haben vor, dass Tempo zu halten. Wir haben gerade das zweite Quartal abgeschlossen, welches mit dem 4. Quartal 2010 als das bisher beste in unsere Geschichte eingeht. Das ist eine unglaubliche Leistung! Wir arbeiten unermüdlich daran, die Grenzen der optischen 3D-Messtechnik und des 3D-Scanning zu erweitern, und wir ernten jetzt, was wir im Laufe der Jahre mit unseren Akquisitionen, der Eröffnung von Büros in verschiedenen Ländern und den zahlreichen Produkten, die wir seit 2005 auf den Markt gebracht haben, gesät haben."

In puncto Hardware-Vertrieb, sticht die messarmlose CMM Handy-Probe durch ein Wachstum von 118% gegenüber dem Vorjahresmonat hervor. Auch der Umsatz der Handyscan 3D und der Metrascan-3D-Scanner wächst stetig. Die 3D-Engineering-Service-Dienstleistungen sind gegenüber dem Vorjahr um 91% gestiegen.

(ID:29571160)