Suchen

Service Crown eröffnet neues Trainingszentrum für Servicetechniker

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Anfang April 2017 hat Crown sein Demonstrated Performance (DP) Service Training Programm in Europa gestartet. Das Trainingsprogramm wurde auch in weiteren Vertriebsregionen rund um den Globus erfolgreich umgesetzt.

Firmen zum Thema

Crown hat sein Demonstrated Performance (DP) Service Training Programm in Europa gestartet.
Crown hat sein Demonstrated Performance (DP) Service Training Programm in Europa gestartet.
(Bild: Marcus Vetter)

Effizient durchgeführte Wartungs- und Serviceleistungen an einer Staplerflotte gewährleisten einen reibungslosen Arbeitsablauf sowie Sicherheit am Arbeitsplatz und reduzieren somit die Gesamtbetriebskosten der Flotte. Deshalb legt Crown nach eigenen Angaben besonderen Wert auf die kontinuierliche und qualifizierte Schulung von Servicefachkräften. Die neuen DP Trainings des Spezialisten für Flurförderzeuge sind eine Weiterentwicklung des bisherigen Trainingskonzepts. Sie können in verschiedenen Sprachen absolviert werden und richten sich nicht nur an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen innerhalb des Crown-Niederlassungsnetzes, sondern auch an das Servicepersonal akkreditierter Händler aus dem gesamten EMEA-Wirtschaftsraum.

Dank eines modularen Programmaufbaus kann das Service Training Team von Crown in dem neuen Trainingszentrum mehrere Kurse in verschiedenen Sprachen zeitgleich betreuen. Jeder Kursteilnehmer erhält einen eigenen Arbeitsbereich inklusive eigenem Gabelstapler, Computer, Kursmaterialien und Werkzeugen. Die Theorie vermitteln interaktive Schulungsmodule, die sich an die jeweilige Lerngeschwindigkeit anpassen und schrittweise auf einzelnen Lerneinheiten aufbauen. Jedes Modul beinhaltet einen hohen Praxisteil mit vertiefenden Aufgaben, Prozessen oder Problemstellungen.

Individuelle Betreuung

„Jeder Kursteilnehmer erhält ausreichend Zeit, um sich so lange in die einzelnen Inhalte einzuarbeiten, bis er diese im Detail verstanden und verinnerlicht hat“, erklärt Reiner Reichthalhammer, Crown Service Training Manager. „Am Ende einer jeden Lerneinheit stellt der Teilnehmer das Erlernte einem der Schulungsleiter vor und bekommt daraufhin umgehend Rückmeldung. Es ist nicht unser Ziel, jeden einzelnen Praxisfall zu rekapitulieren. Die Teilnehmer sollen vielmehr Hilfe zur Selbsthilfe erhalten. Deshalb vermitteln wir einen Orientierungsleitfaden, der in jeder Situation auf dem effizientesten Weg zur Lösung führt. Indem wir das vortragsbasierte Trainingsprogramm durch ein Selbstlernprogramm ersetzen, helfen wir unseren Servicetechnikern, vom rein aufgabenbasierten Arbeiten freizukommen und stattdessen Problemlöser zu sein. Für den Arbeitsalltag ist dieses Vorgehen besonders hilfreich, denn wir stellen auf diesem Weg möglichst reale Arbeitsbedingungen her.“

Bei erfolgreich abgeschlossener Schulung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, auf das sie mit der Zeit aufbauen können. So ist dem Unternehmen zufolge gewährleistet, dass die Servicefachleute bezüglich Technik, Sicherheit und Wartung stets den neuesten Stand beibehalten. Für Kunden von Crown wird sich diese Investition vor allem in optimierten Servicedienstleistungen und reduzierten Standzeiten bemerkbar machen. Kursteilnehmer Marvin Blank aus der Crown Niederlassung Heppenheim bestätigt: „Das DP Training vermittelt mir genau die richtigen Lerninhalte. Ich kann mich schrittweise in die einzelnen Module einlesen und das Gelernte am Fahrzeug, das hier direkt neben meinem Arbeitsplatz steht, nachvollziehen. Bei Fragen ist sofort jemand zur Stelle. Unsere Kunden profitieren selbstverständlich von diesen Maßnahmen, denn um einen professionellen Service anzubieten, vertrauen wir auf höchste Trainingsstandards, um unsere Kompetenzen regelmäßig weiter zu verbessern. Die Demonstrated Performance Service Trainings von Crown werden allen Ansprüchen gerecht.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44757593)