Feldbus-I/O-Station Cube20 von Murrelektronik jetzt auch für Profinet IO verfügbar

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Cube20 von Murrelektronik läuft nun auch in Profinet-IO-Feldbussystemen. Ein geeigneter Busknoten dafür steht ab sofort zur Verfügung. Damit können Feldbusstationen mit bis zu 16 Modulen zusammengestellt werden. Das integrierte Machine Option Management erleichtert die Inbetriebnahme.

Firmen zum Thema

Cube20 steht für modulare Feldbustechnik auf kleinstem Raum. Bild: Murrelektronik
Cube20 steht für modulare Feldbustechnik auf kleinstem Raum. Bild: Murrelektronik
( Archiv: Vogel Business Media )

Cube20 steht für modulare Feldbustechnik auf kleinstem Raum. Aus einer Vielzahl an digitalen und analogen Ein- und Ausgangsmodulen sind Feldbusstationen für unterschiedliche Anwendungen zusammenstellbar. Der Anschluss an das übergeordnete Feldbussystem erfolgt dabei einfach über den Busknoten – und ein solcher steht nun auch für Profinet I/O zur Verfügung. Das System kann einfach gewechselt werden, indem der Busknoten ausgetauscht wird. Die I/O-Module bleiben unverändert. Steckbare Federzugklemmen erleichtern die Installation.

Cube20 bietet umfangreiche Diagnosemöglichkeiten. Fehler lassen sich am Ort ihres Auftretens durch eine rot leuchtende Klemme anzeigen. Zusätzlich werden Informationen darüber an die Steuerung übertragen. Dort können sie ausgewertet und anzeigt werden. Das ermöglicht die schnelle Ortung von Störquellen. So lassen sich Stillstandzeiten deutlich reduzieren, die Produktivität wird erhöht.

Häufig stellen Unternehmen Maschinen und Anlagen her, die ähnlich aufgebaut sind und sich nur in Optionen unterscheiden. Dafür bietet Cube20 mit dem integrierten Machine Option Management eine interessante Lösung. Die Hard- und Software wird lediglich einmal standardisiert für alle Optionen projektiert. Je nach Aufbau der Maschine werden die vorhandenen Module aktiviert. Das spart Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme.

(ID:351955)