Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Leistungselektronik

Damit werden Frequenzurichter noch kompakter

| Autor: Reinhold Schäfer

Dieses Modul eignet sich zum Aufbau kompakter Frequenzumrichter.
Dieses Modul eignet sich zum Aufbau kompakter Frequenzumrichter. (Bild: Mitsubishi)

Auf der Leistungselektronikmesse PCIM in Nürnberg zeigte Mitsubishi sein neues Modul aus der Familie der Transfer-Mold-Intelligent-Power-Module zum Aufbau kompakter Frequenzumrichter.

Die Module beinhalten in einem Gehäuse dreiphasige Gleichrichter- und Umrichterschaltungen mit integrierten Gate-Treibern inklusive Schutzfunktionen. Deshalb eignen sie sich für einfache und kompakte Designs von industriellen Frequenzumrichtern. Bei einer Pressekonferenz auf der PCIM hob Dr. Gourab Majumdar von der Semiconductor Device Group bei Mitsubishi Electric Corporation hervor, dass das Modul mit einem Ausgangsstrom von 100 A bei einer Sperrspannung von 1200 V das weltweit erste Transfer-Mold-IPM dieser Leistungsklasse sei. Durch die Integration von Gleichrichter, Umrichter und optimierten Treiberschaltungen sei die Anzahl der externen Komponenten reduziert und die Leiterplatte kleiner geworden. Aufgrund der steigenden Nachfrage von Modulen der mittleren Leistungsklasse sei die Erweiterung notwendig gewesen. Zur Markteinführung werden die Versionen 50 A (PSS50NE1CT), 75 A (PSS75NE1CT) und 100 A (PSS100NE1CT) erhältlich sein. Die Module sind 43,0 mm × 114,5 mm × 7,0 mm groß.

Dieses Modul eignet sich zum Aufbau kompakter Frequenzumrichter.
Dieses Modul eignet sich zum Aufbau kompakter Frequenzumrichter. (Bild: Mitsubishi)

Der hohe Ausgangsstrom im zugleich kleinen Gehäuse werde durch Mitsubishi Electrics proprietäre Direct-Wire-Bonding-Technik ermöglicht. Im neuen Large DIPIPM+ sind eine Vielzahl von Mitsubishi Electrics bewährten Schutzfunktionen implementiert. Der Kurzschlussschutz verwendet einen externen Shunt-Widerstand und löst über einen Fehlereingang am Treiber eine Abschaltung aus. Darüber hinaus verfügt das Large DIPIPM+ über ein Analogsignal zur Überwachung der Modultemperatur. Weitere integrierte Funktionen sind der Unterspannungsschutz für die Versorgungsspannung und der Fehlersignalausgang der N-Seite.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45908348 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen