Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Reinigung erhöht die Arbeitssicherheit

Dampfsaugsysteme machen Böden und PVC-Vorhänge sauber

| Redakteur: Frauke Finus

Saubere Trittflächen, wie hier an einer Treppe, erhöhen die Arbeitssicherheit im Unternehmen.
Saubere Trittflächen, wie hier an einer Treppe, erhöhen die Arbeitssicherheit im Unternehmen. (Bild: Beam)

Ist der Boden dreckig und glitschig, besteht die Gefahr, dass Mitarbeiter ausrutschen und sich verletzen. Auch dreckige PVC-Streifenvorhänge oder -Pendeltüren, die keine Durchsicht mehr ermöglichen, erhöhen das Unfallrisiko im Werksverkehr. Dampfsaugsysteme zur Reinigung können hier helfen.

Robert Wiedemann, Hygieneexperte der Beam GmbH aus Altenstadt erklärt: „Beim innerbetrieblichen Werksverkehr mit dem Gabelstapler gibt es Staplerkings, die ihr Fahrzeug blind beherrschen. Aber leider müssen die Fahrer manchmal wirklich wie im Blindflug von A nach B fahren, weil die PVC-Streifenvorhänge oder -Pendeltüren so verdreckt sind, dass man beim besten Willen nicht sieht, ob der Weg frei ist. Das birgt eine enorme Unfallgefahr.“ Er empfiehlt deshalb Dampfsaugsysteme wie die Geräte der Blue-Evolution-Serie von Beam. Die Kraftstrom-Variante XL+ erreicht mit einer Leistung von 7200 Watt einen Dampfdruck von 10 bar und eine Dampftemperatur bis 180° C, wie das Unternehmen mitteilt.

Keime werden über UVC-Blaulicht abgetötet

„Der große Vorteil von leistungsstarken Dampfsaugsystemen ist die Verbindung von Effizienz und hohem Reinigungsgrad. Weil die Geräte in einem Arbeitsgang dampfen und saugen, sparen sich die Anwender 60 % der Zeit, die bisher fürs Reinigen nötig war. Außerdem sind die gereinigten Flächen gleich wieder trocken und damit ohne Zeitverlust nutzbar. Die betrieblichen Abläufe werden also nicht behindert“, erklärt Wiedemann.

Die leistungsstarken Multifunktionsgeräte eignen sich nicht nur für die Reinigung von Schallschutz- und Sichtschutz-Vorhängen aus PVC, sondern auch für sämtliche Arbeitsbereiche in einem Industrieunternehmen wie Produktionsflächen, Steigtechnikanlagen oder Arbeitsbühnen. Die im Schmutzwasser enthaltenen Keime werden über das UVC-Blaulicht abgetötet. So wird bei jedem Saugvorgang auch die Luft mitgereinigt, wie es weiter heißt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44663163 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen