Suchen

Veranstaltung Das Erfurter Klassentreffen

| Redakteur: Simone Käfer

Seit 2004 veranstaltet die Messe Erfurt die Rapid.Tech, Fachmesse und Fachkongress für 3D-Druck. Dieses Jahr wurden ein Start-up, die besten Designideen und langjährige Partner gekürt.

Firma zum Thema

„PeakBoil Camping Stove -Unique Outdoor Performance“ der Inspire AG - ETH Zürich gewann in der Kategorie Design.
„PeakBoil Camping Stove -Unique Outdoor Performance“ der Inspire AG - ETH Zürich gewann in der Kategorie Design.
(Bild: Christian Seeling, Messe Erfurt)

Zum 15. Mal hat sich das Who's who der 3D-Druck-Branche in Erfurt getroffen. Neben 208 Ausstellern kamen auch fast 5000 Besucher zur Fachmesse und der dazugehörigen Konferenz. „Aussteller und Besucher berichten über qualitativ hochwertige Gespräche an den Ständen und ebensolche Vorträge in den verschiedenen Foren“, betonen die Vorsitzenden des Fachbeirats, Michael Eichmann von Stratasys und Prof. Dr. Gerd Witt von der Universität Duisburg-Essen.

Auf dem Galaabend ehrte die Messe Erfurt insgesamt 15 Partner aus der deutschen Wirtschafts- und Hochschullandschaft sowie wesentliche Impulsgeber und langjährige Aussteller als „Urgesteine“. Der diesjährige Start-up-Award ging an das Bioprinting-Unternehmen Cellbricks Berlin. Für den internationalen Designwettbewerb „3D Pioneers Challenge” fanden 2018 Einreichungen aus 17 Ländern von Europa bis Kanada, Japan und Indien den Weg nach Erfurt. In sieben Kategorien wurden die besten 3D-Druck-Designideen aus 32 ausgewählten Finalisten-Projekten gekürt.

Nächstes Jahr findet die Rapid.Tech vom 25. bis 27. Juni statt.

(ID:45335721)