Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Sicherheitstechnik

Das Muting neu erfunden

| Redakteur: Carmen Kural

Das erste Signal kommt von der Prozess-Steuerung, das zweite Signal wird durch das Schutzfeld erzeugt.
Das erste Signal kommt von der Prozess-Steuerung, das zweite Signal wird durch das Schutzfeld erzeugt. (Bild: Leuze Electronic)

Ein Verfahren zum vorübergehenden Überbrücken von berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen erübrigt die bislang nötigen Sensoren.

In der Intralogistik sowie in der Automobil- und Verpackungsindustrie müssen Materialschleusen an Förderstrecken häufig durch optische Sicherheitssensoren gegen unbefugten Zutritt abgesichert werden. Um die Annäherung von Fördergut an solche geschützten Zonen eindeutig zu erkennen und sie zum richtigen Zeitpunkt für die Durchfahrt freizugeben, waren bislang sogenannte Muting-Prozesse mit Muting-Sensoren notwendig – Muting bedeutet das vorübergehende Überbrücken von berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen.

Mit dem von Leuze Electronic entwickelten Smart-Process-Gating-Verfahren kann nun auf solche signalgebenden Sensoren verzichtet werden. Das Verfahren basiert auf den Sicherheits-Lichtvorhängen des Typs MLC des Unternehmens und ermöglicht es, Sicherheitseinrichtungen dieser Art kompakter als bisher auszuführen. Außerdem entfällt die Gefahr der Dejustage oder Beschädigung von Sensoren und der Aufwand für ihre Wartung und Instandhaltung. Die Verfügbarkeit der gesamten Sicherheitseinrichtung werde deutlich erhöht, heißt es.

Bei dem Smart-Process-Gating-Verfahren, mit dem das Muting Leuze zufolge neu erfunden wurde, kommt das erste Muting-Signal von der Prozess-Steuerung, das zweite Signal wird durch das Schutzfeld erzeugt wird.

Leuze Elektronik auf der Hannover Messe: Halle 9, Stand F68

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45241161 / Sicherheitstechnik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Lamborghini bekommt flexibelste Lackieranlage der Welt

Lackieren

Lamborghini bekommt flexibelste Lackieranlage der Welt

10.04.18 - Individuelle Lackierungen sind in der neuen Lackiererei von Lamborghini problemlos möglich. Ein neuartiges Anlagenlayout und die intelligente Anlagensteuerung mit dem Produktionsleitsystem E-MES machen den Weg frei, wie der Böblinger Anlagenhersteller Eisenmann mitteilt. lesen

Was Sie jetzt über die Datenschutz-Grundverordnung wissen müssen

Tipps zur DSGVO

Was Sie jetzt über die Datenschutz-Grundverordnung wissen müssen

16.04.18 - 2018 wird es ernst, am 25. Mai endet die Übergangsfrist für die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Damit werden die Datenschutzregeln für Unternehmen und Behörden deutlich strenger. Viele bisherige Datenschutzmaßnahmen müssen hinterfragt, aktualisiert oder erweitert werden. Die Zeit läuft. Viele Unternehmen laufen hinterher. lesen

Neue Software-Plattform

Industrie 4.0

Neue Software-Plattform

10.04.18 - Ein Industrie-4.0-Gesamtkonzept integriert Best-in-Class-Technologien aus den Sparten Robotik, Antriebe und Steuerungen und spezielle Software. lesen