EMO Milano 2021 Das präsentieren Danobat, Danobat-Overbeck und Hembrug in Mailand

Redakteur: Peter Königsreuther

Die oben stehenden Marken stehen laut Danobat für Präzision in der Zerspanungstechnik. Schauen wir mal, was unter dem geltenden Motto „Driven by precision“ zum Schleifen und Drehen findet.

Firma zum Thema

Danobat, Danobat-Overbeck und Hembrug stellen auf der EMO Milano 2021 aus. Unter anderem ist diese CG-1800 zu sehen, die Danobat auf eine Schleifscheibengeschwindigkeit von 80 Meter pro Sekunde getrimmt hat.
Danobat, Danobat-Overbeck und Hembrug stellen auf der EMO Milano 2021 aus. Unter anderem ist diese CG-1800 zu sehen, die Danobat auf eine Schleifscheibengeschwindigkeit von 80 Meter pro Sekunde getrimmt hat.
(Bild: Danobat)

Danobat wird die neue Generation der Außen- und Innenschleifmaschinen CG-1800 vorstellen. Diese Maschinen können konventionelle Schleifmittel bei Scheibengeschwindigkeiten von 80 Metern pro Sekunde zerspanen lassen – und zwar mit Standardausrüstung. Dies steigert die Produktivität in vielen Anwendungen um bis zu 20 Prozent, sagt Danobat. Eine nahezu 100-prozentige Verfügbarkeit resultiere aus einem intelligenten Innenleben, das die Anzahl der Komponenten reduziert, Ferndiagnosen erlaubt und somit auch die vorausschauende. Darüber hinaus kann die CG aufgrund des speziellen Kreuzschlittendesigns und wegen des schwenkbaren Schleifspindelstocks in der B-Achse diverse Teilegrößen und -geometrien auf kleinstem Raum schleifen.

Eine nahezu 100-prozentige Verfügbarkeit stelle die CG-1800 von Danobat bereit. Das resultiere unter anderem aus einem Innenleben, das aus einer minimierten Anzahl von Komponenten besteht.
Eine nahezu 100-prozentige Verfügbarkeit stelle die CG-1800 von Danobat bereit. Das resultiere unter anderem aus einem Innenleben, das aus einer minimierten Anzahl von Komponenten besteht.
(Bild: Danobat)

Längere und dickere Bauteile flexibel schleifen

Und die deutsche Tochtergesellschaft Danobat-Overbeck präsentiert die hochpräzise Innen-, Außen- und Radiusschleifmaschine des Typs ILD. Sie ist laut Aussteller in der Lage, hochkomplexe Teile, die verschiedene Schleifprozesse erfordern, in einer Aufspannung zu bearbeiten. Im Rahmen der EMO werde die ILD-Maschine ein speziell für diese Messe gefertigtes Demoteil mit nicht weniger als 30 exzentrischen Bohrungen fertigen.

Außerdem eigne sich die ILD für das Schleifen von tieferen und längeren Innendurchmessern. Sie bearbeitet dabei Werkstücke bis 1300 Millimeter Länge – inklusive Spannsystem. Der Teiledurchmesser darf maximal 760 Millimeter sein, heißt es weiter.

Im Rahmen der EMO werde eine ILD-Maschine von Danobat-Overbeck ein speziell für diese Messe gefertigtes Demoteil mit 30 exzentrischen Bohrungen fertigen.
Im Rahmen der EMO werde eine ILD-Maschine von Danobat-Overbeck ein speziell für diese Messe gefertigtes Demoteil mit 30 exzentrischen Bohrungen fertigen.
(Bild: Danobat-Overbeck)

Die ILD von Danobat-Overbeck bearbeitet Werkstücke bis 1300 Millimeter Länge (inklusive Spannsystem). Der Teiledurchmesser darf maximal 760 Millimeter betragen, heißt es.
Die ILD von Danobat-Overbeck bearbeitet Werkstücke bis 1300 Millimeter Länge (inklusive Spannsystem). Der Teiledurchmesser darf maximal 760 Millimeter betragen, heißt es.
(Bild: Danobat-Overbeck)

Die Konfigurationsmöglichkeiten der B0-Achse (20° / -10° oder 90° / -15°) machten sie ideal für die Herstellung von Präzisionsteilen, die komplexe Bearbeitungen erforderten. Die flexibel anwendbare Schleifmaschine kann auch konische Flächen schleifen und bietet automatische Zylinderkorrekturen. Es ist auch möglich, Radien mithilfe einer Interpolationsfunktion zu schleifen, führt Danobat-Overbeck weiter aus. Das erlaube die Bearbeitung komplexer Geometrien durch Koordinatenschleifen im Teil. Auch quadratische, rechteckige oder freie Formen sollen die Anlage nicht an ihre Grenzen bringen.

Die härtere Gangart, in Sachen Drehprozesse

Der Dritte im Bunde, ist Hembrug Machine Tools. Das Unternehmen zeigt in Mailand, was die neue Generation der Mikroturn-Finish-Hartdrehmaschine mit integriertem Portallader alles kann. Die Anlage ist eine Weiterentwicklung der bestehenden Mikroturn 100, wie es weiter heißt. Sie verfüge etwa über ein komplett neues, ansprechenderes Design, im Stil von Danobat. Sie beinhalte auch viele Systeme aus der Vorgängerin, mit Blick auf die thermische Stabilität, auf die Maschinensteifigkeit und damit hinsichtlich der erreichbaren Genauigkeit. Weil man auch die Pumpen- und Generatoren erneuert hat, konnte läuft die neue Mikroturn jetzt um rund 70 Prozent leiser, merkt Hembrug an. Die Maschine kann übrigens problemlos mit dem von Danobat entwickelten Portallader betrieben werden. Das steigere die Produktivität auch im Falle eines hohen Mischgutanteils und bei relativ geringem Volumen, für das die neue Generation der Mikroturn hauptsächlich eingesetzt werden sollte. Das neue Design mache die Anlage übrigens platzsparender, als die ältere Schwester.

Der dritte Aussteller im Danobat-Bunde ist Hembrug Machine Tools. Er zeigt, was sich mit der neuesten Generation der Hartdrehmaschine des Typs Mikroturn, die nicht nur optisch überarbeitet wurde, alles anstellen lässt. Das kann dann schon mal so aussehen.
Der dritte Aussteller im Danobat-Bunde ist Hembrug Machine Tools. Er zeigt, was sich mit der neuesten Generation der Hartdrehmaschine des Typs Mikroturn, die nicht nur optisch überarbeitet wurde, alles anstellen lässt. Das kann dann schon mal so aussehen.
(Bild: Hembrug Machine Tools)

Natürlich lasse die neue Generation mit Blick auf das erreichbare Finish-Hartdreh-Präzisionsniveau nichts zu wünschen übrig. Form- und Maßgenauigkeiten von ≤ 2 Mikrometer kann man genießen und Oberflächenrauhigkeiten von Ra = 0,1 bis 0,4 Mikrometer. Das gelte für Werkstücke mit einer Härte von maximal 70 HRC. Sie bekam außerdem ein verschleißfreies, hydrostatisches Lagersystem, weswegen die Bearbeitungsgenauigkeit auch nach jahrzehntelangem Einsatz erhalten bleibt, betont Hembrug. Die Maschinen seien weltweit bereits schon länger bei namhaften Unternehmen der Wälzlagerindustrie, des Werkzeug- und Formen- sowie des Maschinenbaus im Einsatz.

(ID:47554659)