Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Supply Chain Management

Das Wettrennen um die Total Costs im Einkauf

| Redakteur: Robert Weber

(Bild: Weber)

Manager und Supply-Chain-Verantwortliche sprechen gerne von den Total Cost of Ownership (TCO). Doch nur wenige Unternehmen können die TCO im Einkauf richtig beziffern und das Instrument der Kostenkontrolle nicht einsetzen. Eine Checkliste von MM Logistik und Kloepfel Consulting hilft.

Die Einkaufsberater und die Redaktion haben zehn Punkte zusammengefasst. Wenn Sie alle Punkte bejahen können, dann steht einem TCO-Ansatz nichts mehr im Wege. Ihre Supply Chains werden es Ihnen danken.

1. Haben Sie eine übergeordnete Einkaufsstrategie?

2. Haben Sie Ihren Materialbedarf in Materialgruppen eingeteilt?

3. Haben Sie und Ihre wichtigsten Lieferanten ein einheitliches Verständnis über die Bedeutung von Kostentransparenz in der Lieferkette?

4. Sprechen Sie mit Ihren strategisch wichtigsten Lieferanten über die Kostenentwicklung in der gesamten Lieferkette?

5. Kennen Sie die Lieferkette Ihrer strategisch wichtigsten Lieferanten?

6. Kennen Sie die Markt- und Kostenentwicklung Ihrer wichtigsten Vorlieferanten?

7. Können Sie Ihre direkten Kosten ermitteln?

(Anschaffungskosten, operative Kosten, Verwaltungsaufwand und weitere)

8. Können Sie Ihre indirekten Kosten schätzen?

(Trainingsmaßnahmen zur Schulung, Datenmanagement und weitere)

9. Haben Sie ein qualitatives und quantitatives Risiko- und Qualitätsmanagementsystem für Ihre strategischen und Engpass-Materialgruppen implementiert?

10. Finden (standortübergreifend) Abstimmungstreffen über den internen Bedarf und Strategie zwischen Einkauf, Konstruktion, Entwicklung, Qualität, Logistik, Marketing und Vertrieb statt?

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39604760 / Einkauf)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen