Industrielle Bildverarbeitung Datalogic präsentiert neue Smart-Kamera-Serie

Redakteur: Jürgen Schreier

Datalogic, Hersteller von Barcode-Lesegeräten, Sensoren und Bildverarbeitungssystemen mit Sitz in Bologna (Italien), erweitert sein Sortiment an Smart-Kameras um die P-Serie. Die Kameras der P-Serie setzen laut Datalogic integrieren die Funktionen einer Smart-Kamera in ein kompaktes Vision-Sensorgehäuse.

Firmen zum Thema

Klein, aber fein: Die P-Kamera- Serie von Datalogic packt die Funktionen einer Smart-Kamera in ein kompaktes Vision-Sensorgehäuse.
Klein, aber fein: Die P-Kamera- Serie von Datalogic packt die Funktionen einer Smart-Kamera in ein kompaktes Vision-Sensorgehäuse.
(Bild: Datalogic)

Heute sind durch den modularen Ansatz in der industriellen Bildverarbeitung integrierte Linsen und Beleuchtung austauschbar und werden somit am Einsatzort eingesetzt und gewechselt. Die P-Serie von Datalogic verfügt über fünf Brennweiten und sieben Beleuchtungsoptionen, die zu 70 unterschiedlichen Kombinationen führen. Damit erreicht die Serie laut Datalogic eine maximale Flexibilität und optimale Bildaufnahmefähigkeiten.

Automotive-Bereich als Zielgruppe der P-Serie

Das Interface ist bedienerfreundlich gestaltet. Die leistungsfähigen Software-Tools sollen den Einstieg in die industrielle Bildverarbeitung erleichtern. Die Kameras der P-Serie von Datalogic eignen sich speziell für bildverarbeitende Anwendungen im Automotive-Bereich, in der pharmazeutischen sowie in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie – überall dort, wo einfache Bedienung, kompakte Maße sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis die wichtigsten Kaufkriterien sind.

(ID:43047660)