Suchen

Procad

Datenaustausch über virtuelle Projekträume

| Autor/ Redakteur: Frank Zscheile / Stefanie Michel

Im professionellen Umfeld kommt es auf einen sicheren und zuverlässigen Datenaustausch an. Im Maschinen- und Anlagenbau empfiehlt sich dafür der Einsatz professioneller Tools.

Firmen zum Thema

(Bild: Monnier + Zahner)

E-Mail und FTP sind dort noch immer häufig genutzte Transportwege für technische Dokumente im Bereich CAD- und Konstruktion. Dabei weisen beide Verfahren deutliche Nachteile auf: Der E-Mail-Verkehr ist unsicher und für große Dateien wenig geeignet. Beim FTP-Transfer werden Dateiversionen unkontrolliert überschrieben, die Protokollierung ist unzureichend, außerdem sind nur Up- und Download möglich. Deshalb haben viele Unternehmen in Industrie, Maschinen- und Anlagenbau bereits auf eine professionelle Dokumentenaustausch-Plattform umgestellt. Monnier + Zahner (65 Mitarbeiter), weltweit führender Hersteller von Maschinen zur Anfertigung medizinischer Implantate, arbeitet mit dem Produkt Proom von Procad aus Karlsruhe, einem Spezialisten rund um das Thema Product Lifecycle Management.

Transprentes Informationsmanagement im Maschinenbau

Große technische Daten tauschte Monnier + Zahner bisher per FTP beziehungsweise E-Mail aus. Doch neben der schlechten Abstimmung zwischen einzelnen Abteilungen, Kunden und Lieferanten ist dabei insbesondere die fehlende Sicherheit bei der Datenübertragung ein Problem. FTP gilt zudem als wenig anwenderfreundlich, etwa durch die Notwendigkeit zur Einrichtung von Benutzerberechtigungen. Aus diesem Grund suchte der Maschinenbauer nach einer modernen, cloud-basierten Lösung für den Austausch technischer Dokumente für die Projektarbeit. So sollte die Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung den Kunden die Daten über eine Plattform selbständig zur Verfügung stellen können. Lieferanten und Zulieferer sollten Zugriff auf 3D-Angaben (beispielsweise CAD-Zeichnungen) erhalten. Dabei war es wichtig, einzelne Parameter wie Zugriffs- und Nutzungsrechte festlegen zu können, aber auch den tatsächlichen Datenabruf nachzuvollziehen.

Bildergalerie

Kontrollierter Austausch von Dokumenten in Projekten

Martin Wälti, Software Engineer bei Monnier + Zahner: „Die Plattform ermöglicht einen kontrollierten Austausch von Dokumenten in Projekten. Unsere Kunden können selbständig nachschauen, ob für sie neue Daten hochgeladen wurden.“ Über Proom übermittelt das Unternehmen mittlerweile Filme oder Kataloge, Elektroschemata oder Serviceunterlagen zu Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur von Maschinen. Proom wird außerdem als Kundenportal verwendet worauf neueste Versionen der Software zur Verfügung gestellt werden. Über das Filesharing-Tool können Entwicklungs-, Konstruktions- und Einkaufsabteilungen technische Dokumente wie CAD-Zeichnungen, Änderungsaufträge oder Ausschreibungen mit Partnern gesteuert austauschen. Kommunikation und der Austausch von Dokumenten laufen in Echtzeit über einen zugriffsgesicherten Projektraum, Dokumente befinden sich an zentraler Stelle. Monitoringfunktionen protokollieren, ob und wann Daten geändert wurden. Ein Versionsmanagement dokumentiert die Entwicklungsschritte.

Der Wegfall eines FTP-Servers spart Kosten. Da die Administrationsaufgaben zu weiten Teilen in die Hände der Beschäftigten gegeben werden, muss die IT-Abteilung heute viel weniger Anfragen beantworten. Proom kann außerdem als private Cloud oder Software-as-a-Service-Lösung betrieben werden. So fallen keine zusätzlichen Kosten für Administration und Hardware an, und das System ist beliebig skalierbar und hochverfügbar.

* Frank Zscheile ist freier Fachjournalist. Weitere Informationen: Procad GmbH & Co. KG in 76131 Karlsruhe

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43400862)