Suchen

Fahrerlose Transportsysteme Dematic kündigt Integrationsplan für Egemin Automation an

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Nach der Übernahme durch die Kion Group hat Dematic die Pläne zur Integration der Firma Egemin Automation in das eigene Unternehmen bekannt gegeben. Die Eingliederung, deren Abschluss zum Ende des Kalenderjahres 2017 vorgesehen ist, wird nach Unternehmensangaben den weltweit größten Anbieter von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) hervorbringen.

Firmen zum Thema

Jan Vercammen (General Manager Egemin), Barbara Wladarz (General Manager Dematic Central Europe) und Jeff Moss (Vice President Dematic International).
Jan Vercammen (General Manager Egemin), Barbara Wladarz (General Manager Dematic Central Europe) und Jeff Moss (Vice President Dematic International).
(Bild: Dematic)

Gleichzeitig sollen dadurch die Kapazitäten zur Systemintegration von Dematic in Europa gestärkt werden. Im ersten von zwei Integrationsschritten will Dematic ein „Mobile Automation Center of Excellence (COE)” schaffen, das die FTF-Produkte (Fahrerlose Transportfahrzeuge) von Dematic, Egemin Automation und NDC (Dematics kürzliche Technologieakquisition in Australien) unter einem weltweiten Konzern zusammenfassen soll. Die Unterflurkettenförderanlage (E’tow) von Egemin soll ebenfalls Bestandteil der Angebotspalette des COE werden.

Der Hauptsitz des Mobile Automation COE unter der Führung des ehemaligen CEO von Egemin North American Tom Kaminski wird sich in Holland im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan befinden, dem derzeitigen Standort von Egemin North America. Die Firmensitze von Egemin Automation in Belgien (Zwijndrecht), Deutschland (Bremen), Frankreich (Heillecourt), und den Niederlanden (Gorinchem) sowie die Dematic-Niederlassungen in China (Shanghai) und Australien (Belrose) sollen zukünftig ebenfalls zu den COE-Standorten zählen.

Jeff Moss, CEO von Dematic International, erklärte: „Als Mitglieder der Kion Group werden Dematic und Egemin Automation die führende Marktposition der Kion Group sowie deren kontinuierliches Investment in die Gabelstaplertechnologie auf ein neues Niveau heben, um Kunden einen höchstmöglichen Grad an Expertise, Technologie und Produktion anbieten zu können. Durch die Kombination von drei großen Marken stellt das Dematic Mobile Automation Business nun den weltweit größten Anbieter innovativer AGV- und Lagertechnologien dar, der zur Optimierung der Supply Chain der Kunden beitragen wird.” Moss führt weiter aus: „Gemeinsam stellen wir dem Markt eine einzigartige Kombination an automatisierungstechnischen und industriellen Softwarelösungen zur Verfügung, die gleichzeitig die Mitarbeitereffizienz maximieren und Kundeninvestitionen minimieren.”

Im zweiten Schritt der Integration werden Egemins Lagerautomatisierungsaktivitäten (E’wds) in die Dematic Central Europe eingegliedert, jedoch weiterhin in Zwijndrecht, Belgien, ansässig sein und Barbara Wladarz, Managing Director von Dematic Central Europe, unterstehen. Das Benelux-Team wird wie zuvor alle europäischen Regionen mit Design und Vertriebslösungen bedienen. Die erweiterten Angebote sollen vor allem die definierten Fokusmärkte wie Lebensmittel und Getränke, Arzneimittel, Paketdienstleistung mit spezialisierten Marktlösungen, wie Palettenlagersystemen, standardisierter Fördertechnik und Sortierlösungen versorgen. Das Lösungsportfolio von Dematic und Egemin Warehouse Automation wird die Erfahrung und die Fähigkeiten beider Firmen in Bezug auf Technologie vereinen, um sowohl für bereits bestehende als auch neue Kunden höchsten Nutzen liefern zu können.

„Bestandskunden von Egemin Automation werden von dieser neuen und starken Firma profitieren, da sie Dematic in die Lage versetzt, sogar noch umfangreichere Lösungsansätze und Support zur Verfügung zu stellen”, erklärt der Managing Director der Egemin Group, Jan Vercammen. Zudem führt er aus: „Unser Lösungsportfolio ist exponentiell gewachsen, und unser weltweites Customer-Service-Netzwerk kann kaum übertroffen werden – unsere Kunden sowie deren Kunden ziehen direkt vollen Nutzen daraus.”

Um den weiteren Fortschritt sicherzustellen, wird Jan Vercammen die Position des Vizepräsidenten im Bereich Business Development für Dematic International ausüben und in dieser Funktion optimale Vorgehensweisen in allen für Dematic International relevanten Regionen Europa, China, Australien und Neuseeland vorantreiben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44574863)