China Market Insider Der Business-Knigge für China

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Brauche ich in China unbedingt eine Visitenkarte? Wann ist ein Gastgeschenk angebracht? Und wie normal ist es, sich mit seinem Geschäftspartner zu betrinken? Wir haben die Antworten.

Je wichtiger der Geschäftspartner, desto kreativer ist häufig der Ort des ersten Treffens.
Je wichtiger der Geschäftspartner, desto kreativer ist häufig der Ort des ersten Treffens.
(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Einen Business-Knigge über China zu schreiben, ist auch nach drei Jahrzehnten persönlicher Erfahrung in der Volksrepublik eine sehr schwere Aufgabe. Man ist da leider im Land der Paradoxe unterwegs. Das Thema ist voller „ja, aber…“ und „mal so, mal so“. Das fängt schon damit an, dass China ein riesiges Land ist. Was für ein Treffen mit dem Manager eines Staatsbetriebes in Sichuan die richtige Etikette sein mag, bringt den Chef eines Techkonzerns in Shanghai möglicherweise heute schon zum Schmunzeln.

Denn das ist der zweite Grund, warum einfache Empfehlungen zum Thema korrekte Etikette in China immer schwerer werden: Das Land verändert sich rasend schnell. Die Business-Sitten variieren in China heutzutage je nach Milieu schon sehr stark. Mit dieser Vorwarnung wollen wir hier trotzdem einen Versuch wagen, der keinen Anspruch auf universelle Gültigkeit erhebt: