Suchen

Global Risks 2013

Der Weltwirtschaft drohen apokalyptische Risiken

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Der Supergau: Ökonomie und Ökologie laufen total aus dem Ruder

Der Bericht stellt drei Risiko-Fallstudien vor, die auf der Analyse der Umfrageergebnisse, Gesprächen mit

Experten und auf weiterer Forschung basieren. Jede Fallstudie zeigt eine interessante Konstellation der

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

globalen Risiken und untersucht deren Auswirkungen auf nationaler und internationaler Ebene. Die drei

Risiko-Fallstudien:

Die andauernde Belastung des globalen Wirtschaftssystems wird auch in nächster Zukunft die ganze

Aufmerksamkeit von Politik und Wirtschaft in Anspruch nehmen, sind die Experten überzeugt. Gleichzeitig gerät aber das Ökosystem der Erde zunehmend unter Druck. Sind beide Systeme parallel Verwerfungen ausgesetzt, so könnte dies den „perfekten globalen Sturm“ auslösen mit potenziell verheerenden Folgen.

In der Wirtschaft wird die globale Widerstandsfähigkeit durch mutige Geldpolitik und konsequentes Sparen der öffentlichen Hand geprüft. Was die Umwelt betrifft, so zeigt sich die Widerstandsfähigkeit der Erde angesichts steigender Temperaturen und wahrscheinlich immer häufiger und schwerwiegend werdenden extremen Wetterereignisse. Ein plötzlicher und massiver Kollaps in einem Bereich würde dazu führen, dass in dem anderen Bereich die Entwicklung effektiver und langfristiger Lösungen kaum mehr zu realisieren ist.

Digitale Flächenbrände in einer vernetzten Welt

Im Jahr 1938 hielten Tausende Amerikaner ein Radiohörspiel nach dem Roman "Der Krieg der Welten" von nach H.G. Wells für eine Nachrichtensendung und gerieten in Panik. Der Grund: Sie dachten, dass Marsbewohner tatsächlich in den USA gelandet seien.

Könnte das Internet eine ähnliche Panik auslösen, allerdings mit schwerwiegenden geopolitischen Folgen? Über die sozialen Medien verbreiten sich Informationen in Sekundenschnelle rund um den Globus - und das in einem offenen System, in dem sich Normen und Regeln gerade erst entwickeln, aber noch nicht endgültig formuliert sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37553830)