Suchen

Salomon Automation Desigual setzt auf Logistik-Software aus Österreich

| Redakteur: Volker Unruh

Die spanische Modekette Desigual hat Salomon Automation mit der Komplettausstattung ihres Distributionszentrums in Gavà bei Barcelona beauftragt. Desigual entwirft und produziert Mode und Accessoires. Das Multichannel-Retail-Konzept des Modehauses mit 3000 Verkaufsstellen, eigenen Geschäften, Shops-in-Shop oder Franchise-Partnern ist eine Basis für das enorme Wachstum.

Firmen zum Thema

Die spanische Modekette Desigual investiert rund 4 Mio. Euro in die Adaptierung ihres bestehenden Warenverteilzentrums in Gavà. Bild: Salomon Automation
Die spanische Modekette Desigual investiert rund 4 Mio. Euro in die Adaptierung ihres bestehenden Warenverteilzentrums in Gavà. Bild: Salomon Automation
( Archiv: Vogel Business Media )

Desigual bringt mehr als 500 neue Designs pro Saison auf den Markt. Um die Lagerleistung und die Warenverteilung zu optimieren, investiert Desigual rund 4 Mio. Euro in die Adaptierung des bestehenden Warenverteilzentrums in Gavà. Für das Lager- und Materialflussmanagement wird die Salomon-Logistiksoftware Wamas installiert.

Automatische Prozesse sollen in Zukunft weitgehend das manuelle Lagerhandling ablösen. Das Kleinteile-Kommissionierlager mit insgesamt 60 000 Stellplätzen wird mit sieben Regalbediengeräten bewirtschaftet. 60000 Kleidungsstücke sollen täglich das Lager verlassen. 5 Mio. verschiedene Modeartikel und ein zweimaliger Sortimentswechsel pro Jahr stellen große Anforderungen an die Distribution. Eine neue, von Salomon Automation für die speziellen Prozesse des Textilhandels entwickelte und angepasste Kommissioniermethode soll die Höchstleistungen in der Kommissionierung wesentlich unterstützen und auch mit dem Expansionstempo der Desigual mithalten können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 251308)