China Market Insider Deutsche Industrie setzt wieder voll auf China

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Die Stimmung unter den deutschen Unternehmen in China hat sich innerhalb eines Jahres umgekehrt. Wo vorher Zurückhaltung herrschte, wird nun wieder kräftig investiert.

Mehr als drei von vier Unternehmen (77 %) erwarten 2021 eine positive Entwicklung ihres Chinageschäfts.
Mehr als drei von vier Unternehmen (77 %) erwarten 2021 eine positive Entwicklung ihres Chinageschäfts.
(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Deutsche Unternehmen in China, allen voran die der fertigenden Industrie, blicken wieder voller Optimismus in die Zukunft. 77 Prozent aller Befragten in einer Umfrage der Außenhandelskammer (AHK) China gehen davon aus, dass sich die Geschäfte in ihrer Branche in China besser entwickeln werden als anderswo auf diesem Erdball. Das ist ein interessanter Kontrast zu einer ähnlichen Umfrage vor rund einem Jahr, wo klar der Pessimismus überwog.

Die Stimmung unter den deutschen Geschäftsleuten in China hat sich innerhalb eines Jahres fast ins Gegenteil verkehrt. Derzeit erwarten 72 Prozent der von der deutschen Außenhandelskammer in China befragten Unternehmen steigende Umsätze in diesem Jahr. „Optimismus“ ist das neue Schlüsselwort.