Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

VDMA

Deutsche Maschinenexporte schrumpfen weiter

| Redakteur: Stéphane Itasse

Schwächer im Vergleich zum Vorjahr zeigte sich der deutsche Maschinenexport auch im zweiten Quartal 2013.
Schwächer im Vergleich zum Vorjahr zeigte sich der deutsche Maschinenexport auch im zweiten Quartal 2013. (Bild: HHLA)

Firma zum Thema

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau wartet auf ein Wiederanziehen der Weltkonjunktur. Dafür sieht der VDMA laut eigener Mitteilung vom Montag erste Anzeichen: Der Exportrückgang ist im zweiten Quartal 2013 geringer ausgefallen als im ersten. Auch die Bestellungen sanken weiter.

Der Auftragseingang war im Juli zwar mit minus 3% ebenfalls rückläufig. Allerdings nahmen die Bestellungen aus dem Inland um 10 % zu. „Das gesamtwirtschaftliche Umfeld scheint wieder stabiler zu werden. Es bleibt aber abzuwarten, ob wir an einem Wendepunkt zum nächsten Aufschwung stehen. Angesichts der Ungewissheit gehen wir weiter davon aus, dass die Produktion 2013 um ein % zurückgehen wird“, sagte Richard Clemens, VDMA-Geschäftsführer für den Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen, auf der Pressekonferenz des Verbandes anlässlich der Messe Drinktec in München.

Positiver Ausreißer bei Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen

2012 hatte der Maschinenbau einen Produktionswert von 195 Mrd. Euro erzielt, wie es weiter heißt. Im ersten Halbjahr 2013 exportierten die Maschinen- und Anlagenbauer Waren im Wert von 73,5 Mrd. Euro, 3 % weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach China, dem inzwischen wichtigsten Auslandsmarkt mit einem Exportanteil von 11 %, seien die Ausfuhren um 4 % zurückgegangen. „Nach Jahren kontinuierlichen Aufschwungs ist vor allem das Wachstum großer Schwellenländer ins Stocken geraten. Kaum eine Branche merkt eine Abkühlung der Weltkonjunktur so schnell und so direkt wie die Maschinenbauindustrie, denn kaum eine ist derart exportorientiert“, meinte Clemens.

Im Unterschied zum Maschinenbau als Ganzes befinden sich die Unternehmen im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen im Aufwind, wie der VDMA berichtet. Der Auftragseingang habe im Juli um 18 % über den Vergleichswert des Vorjahres gelegen. Im Zeitraum Januar bis Juli 2013 seien die Bestellungen um real 3 % gegenüber dem Vorjahresniveau gestiegen. Auch bei den Exporten befinde sich der fünftgrößte Maschinenbaufachzweig auf Wachstumskurs. Sie seien im ersten Halbjahr um gut 4 % gestiegen, im Getränkemaschinenbau sogar um 6 %.

Getränkemaschinenbau erwartet 2014 deutliche Impulse

2012 war der Nahrungsmittelmaschinen- und Verpackungsmaschinenbau laut Mitteilung um 9 % auf einen Produktionswert von 11,6 Mrd. Euro gewachsen. Die deutsche Getränketechnikbranche produzierte 2012 Maschinen im Wert von gut 2,2 Mrd. Euro. Davon entfielen mit 1,9 Mrd. Euro der Großteil auf Getränkeverpackungsmaschinen, entsprechend einem Zuwachs von 12 %. „Einschließlich der stark nachgefragten Streckblasmaschinen für Kunststoffbehälter und aller Komponenten schätzen wir den Branchenumsatz der deutschen Getränketechnik auf mindestens fünf Mrd. Euro“, sagte Volker Kronseder, Vorsitzender des VDMA-Fachverbands Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen. Für 2013 erwartet der Getränkemaschinenbau insgesamt ein gemäßigtes Wachstum und für 2014 deutlichere Impulse.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42313652 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen