Bundesverband Brandschutz Fachbetriebe Deutsche Unternehmen zeigen sich beim Brandschutz nachlässig

Redakteur: Frank Fladerer

Kassel (ff) – Die Mehrheit der Mitarbeiter deutscher Unternehmen ist nicht ausreichend auf einen Brand vorbereitet. Eine repräsentative Untersuchung des Bundesverband Brandschutz Fachbetriebe

Anbieter zum Thema

Kassel (ff) – Die Mehrheit der Mitarbeiter deutscher Unternehmen ist nicht ausreichend auf einen Brand vorbereitet. Eine repräsentative Untersuchung des Bundesverband Brandschutz Fachbetriebe (BVBF) ergab, dass 69% der Beschäftigten noch nie an einer Brandschutzübung teilgenommen haben, bei weiteren 11% liegt die letzte Übung mehr als vier Jahre zurück.

Dass sich bereits einfache Kenntnisse im Umgang mit Feuerlöschern positiv auswirken, zeigt eine Analyse von 4800 Brandfällen des europäischen Dachverbands der Hersteller von Feuerlöschgeräten Eurofeu. Demnach konnte in vier von fünf Brandfällen auf einen Löscheinsatz der Feuerwehr verzichtet werden, wenn Handfeuerlöscher zum Einsatz kamen.

Nach dem Arbeitsschutzgesetz hat der Arbeitgeber „die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit während ihrer Arbeitszeit ausreichend und angemessen zu unterweisen“.

(ID:206835)