Suchen

Forrester Research

Deutschland landet in der Innovationsrangliste nur im Mittelfeld

| Redakteur: Jürgen Schreier

Cambridge/USA (js) – Der wichtigste Faktor für die Innovationsleistung eines Landes ist die Übernahme der richtigen Rolle innerhalb globaler Innovationsnetzwerke. Gemessen an den Kriterien

Firmen zum Thema

Geht es um die Patentanmeldungen, dominiert, wie diese Karte aus dem „Patentatlas“ des Deutschen Patent- und Markenamtes zeigt, der Süden der Republik. Bild: DPMA
Geht es um die Patentanmeldungen, dominiert, wie diese Karte aus dem „Patentatlas“ des Deutschen Patent- und Markenamtes zeigt, der Süden der Republik. Bild: DPMA
( Archiv: Vogel Business Media )

Cambridge/USA (js) – Der wichtigste Faktor für die Innovationsleistung eines Landes ist die Übernahme der richtigen Rolle innerhalb globaler Innovationsnetzwerke. Gemessen an den Kriterien Erfinder, Innovations-Umsetzer, Innovations-Broker und Kapitalgeber belegt Deutschland hinsichtlich seiner Innovationsleistung keine Position im Spitzenfeld. Ganz oben zu finden nach einer erstmals durchgeführten Erhebung des Marktforschungsunternehmens Forrester Research unter 26 OECD-Ländern Finnland, Irland, Schweden, die Schweiz und die USA.

Deutschland sollte sich nach Ansicht der Forrester-Forscher auf seine Rolle als Erfinder konzentrieren, um in einem globalen Innovationsnetzwerk diese Potenziale alleinstellend einzubringen, jedoch keine weiteren Rollen anstreben. Denn dafür seien die Vorraussetzungen nicht in tragfähigem Umfang gegeben.

Deutschland stark bei Patenanmeldungen

Die Ergebnisse dieser kürzlich veröffentlichten Studie zeigen außerdem, wie Regierungen mit ihrem Innovationsverständnis, ihrer Haltung und Förderungspolitik einen wesentlichen Einfluss auf die Implementierung von Innovationsstrategien nehmen können. Hochentwickelte Industrienationen wie Japan und die USA geben durchschnittlich 1270 Dollar pro Kopf und Jahr für Forschung und Entwicklung aus. Für Deutschland sehen die Forrester-Forscher Potenziale im Ausbau der Biotechnologie und bei Patentanmeldungen. Zudem empfehlen sie, die Ausgaben für Ausbildung und akademische F+E zu steigern, um auch hier Potenziale freizusetzen.

Kapitalgeberrolle Deutschlands unterbelichtet

Während Deutschland überdurchschnittlich viel in Forschungs- und Entwicklungsprogramme sowie in höhere Ausbildungswege investiert, schneidet es im internationalen Vergleich als Kapitalgeber für die Entwicklung von Innovationsstrategien unterdurchschnittlich ab. Für Forrester entsteht ein globales System, in dem Länder, Unternehmen, Universitäten und andere Organisationen gemeinsam an Innovationen arbeiten: ein Innovationsnetzwerk. In diesem Netzwerk übernehmen die einzelnen Länder jeweils eine spezifische Rolle – Erfinder, Innovations-Umsetzer, Innovations-Vermittler oder Kapitalgeber. Sie übernehmen eine Funktion, die ihrem Können und ihren Fähigkeiten entspricht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 201906)