Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

SPS IPC Drives 2017

Die Automatisierung vernetzt sich

| Autor: Simone Käfer

Auf der SPS IPC Drives stellte Schubert sein Security-Konzept vor, das der IPC-Hersteller mit dem IT-Sicherheitsspezialisten Genua entwickelt hat. Im Bild ist eine HMI-Lösung, die auch für die Additive Fertigung geeignet ist.
Auf der SPS IPC Drives stellte Schubert sein Security-Konzept vor, das der IPC-Hersteller mit dem IT-Sicherheitsspezialisten Genua entwickelt hat. Im Bild ist eine HMI-Lösung, die auch für die Additive Fertigung geeignet ist. (Bild: Simone Käfer, MM)

Die SPS IPC Drives wächst. Dieses Jahr um IT-Spezialisten. Aber auch Automatisierer stellten Produkte und Lösungen zur Industrie 4.0 vor.

Die Notwendigkeit einer zusätzlichen Halle und 22.484 Besucher schon am ersten Messetag der SPS IPC Drives verdeutlichen, was die Wirtschaftszahlen uns längst erzählen: die Automatisierung erlebt einen neuen Zenit. Verantwortlich dafür scheint das Thema Digitalisierung; so hat auch Messeveranstalter Mesago dieses Jahr erstmals auf der SPS IPC Drives den Ausstellern der Bereiche Software und IT eine eigene Halle zugewiesen. So tummelten sich in der zwar zentral gelegenen, aber doch umgehbaren Halle 6 Namen wie Microsoft, Eplan, SAP oder Kaspersky, aber auch Start-ups. Außerdem konnten die 70.264 Besucher von themenbezogenen Sonderschauflächen wie dem Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“, Vorträgen und Produktpräsentationen profitieren.

Insgesamt waren dieses Jahr 1.675 Aussteller auf der Automatisierungsmesse. Das sind 70 mehr als 2016. Doch verzeichnete die SPS IPC Drives 2016 auch einen Ausstellereinbruch. Denn das bisherige Hoch lag mit 1.668 Ausstellern im Jahr 2015, wurde aber nun übertroffen. Das Gros der Aussteller gehört immer noch der Steuerungs- und Antriebstechnik an. Aber auch hier ist Vernetzung, sprich Digitalisierung, das große Thema.

Einher mit Digitalisierung geht auch das Thema Security. Schubert System Elektronik hat gemeinsam mit Genua das GS.Gate vorgestellt. Genua hat sich auf IT-Sicherheit spezialisiert und ist eine Tochter der Bundesdruckerei. Die Lösung kann herstellerunabhängig an Maschinen angebunden werden, um Zustands- und Leistungsdaten von Maschinen zu erfassen, analysieren und filtern sowie sicher an Monitoring-Systeme oder in die Cloud weiterzuleiten. Besonders sicher sei das Gate, weil die Schutzsysteme direkt auf der Hardware verankert sind und somit unabhängig von der Software agieren. Das heißt, dass auch die Infrastruktur geschützt ist, nicht nur die Daten. Außerdem wird das System dadurch nicht langsamer.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45026350 / Steuerungstechnik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen