Composites Germany

Die Ergebnisse der 10. Composites-Markterhebung machen Mut

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Gesamtbeurteilung anhand des Composite-Development-Index:

Wie auch in der vorangegangenen Erhebungen geschehen, dürfe ein wichtiger Faktor nicht vergessen werden: die dargestellten Indizes dürfen trotz einer teils negativen Konnotation nicht über ein weiterhin sehr positives Gesamtbild in der Branche hinwegtäuschen, merkt Composites Germany an. Hat man dies im Hinterkopf, dann gehen lediglich 6 % der Befragten von einem Rückgang des Engagements ihres Unternehmens oder ihrer Organisation im Compositesektor aus. Hinzu komme der Fakt, dass nach wie vor fast 80 % der Teilnehmer über alle Regionen hinweg die Situation als positiv oder sogar sehr positiv bewerten. In einzelnen Regionen liegen diese Werte sogar nochmals deutlich höher, wie die Ergebnisse zeigen.

Solche enormen Zufriedenheitswerte würden auf Dauer nicht gehalten werden können, und entsprechende Abschwünge sollten relativiert werden.

Bildergalerie

(ID:45104420)