China Market Insider Die Geburt einer neuen Industrieregion

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Sie ist das Prestigeprojekt von Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping: die neue Industrieregion Xiongan. Wie sie aussehen soll und welche Ziele damit verbunden sind.

97 große Staatsbetriebe sollen sich bereits in der neuen Industrieregion niedergelassen haben.
97 große Staatsbetriebe sollen sich bereits in der neuen Industrieregion niedergelassen haben.
(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

130 Kilometer südlich vom Zentrum Pekings entsteht das neue „Utopia“ des starken Mannes Chinas, Xi Jinping. Dort wird, zur Zeit noch unter einem Wald von Baukränen über staubigen Baustellen, gerade ein völlig neues Industriegebiet aus dem Boden gestampft. Moderne High-Tech-Industrien wie Biotechnik, „IT der neuen Generation“ oder die digitalisierte fortgeschrittene Fertigung sind der erklärte Schwerpunkt. Von einem „mustergültigen Beispiel“ für eine „visionäre Zukunft“ jubeln die kommunistischen Parteimedien.

Xiongan New Area heißt das Retortenprojekt in der Provinz Hebei vor den Toren Pekings. Mehrere Jahre hatte sich dort wenig getan, obwohl sich Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping dort schon seit einiger Zeit ein Denkmal setzen will. Chinas großer Reformarchitekt Deng Xiaoping hatte einst Shenzhen aus der Taufe gehoben, innerhalb einer Generation von einem Fischerdorf in eine blühende Metropole mit Millionen von Menschen verwandelt. Xi Jinping baut sich nun Xiongan.