Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Preisverleihung

Die Gewinner des MM Awards 2016 stehen fest

| Autor / Redakteur: Rosemarie Stahl / Rosemarie Stahl

Yaskawa Europe konnte am 21. Juni den Preis für Antriebs- und Steuerungstechnik mit nach Hause nehmen. Ausgezeichnet wurde der U1000 Matrix Converter.
Yaskawa Europe konnte am 21. Juni den Preis für Antriebs- und Steuerungstechnik mit nach Hause nehmen. Ausgezeichnet wurde der U1000 Matrix Converter. (Bild: Messe München GmbH)

Auf der Automatica in München wurde gestern der Innovationspreis MM Award verliehen. In sieben Kategorien prämierte der MM MaschinenMarkt die innovativsten Exponate der internationalen Fachmesse für Automation und Mechatronik.

Unter den vielen Bewerbern wurden insgesamt sieben Gewinner von der Jury, bestehend aus fachkundigen und kompetenten Redakteuren der Fachzeitschrift, ausgewählt. Ausschließlich Aussteller der Messe konnten sich mit ihren Innovationen bewerben. Am 21. Juni fand dann die Preisverleihung im Rahmen einer Festveranstaltung auf der Automatica 2016 statt.

Die Gewiner des MM Awards 2016 und die ausgezeichneten Produkte

  • Kategie Industrieroboter (Knickarm/Scararoboter): Universal Robots A/S, UR3
  • Kategorie Serviceroboter: Omron Adept Technologies GmbH, Adept Lynx Cart Transporter
  • Kategorie Handhabung und Greiftechnik: Schunk GmbH & Co. KG, Schunk Co-act Gripper JL1
  • Kategorie Montage: Fibro Läpple Technology GmbH, Portalroboter mit Nahtversiegelungsapplikation
  • Kategorie Bildverarbeitung und Sensorik: Leoni Protec Cable Systems GmbH, Advintec 6D Laser Measurement
  • Kategorie Antriebs- und Steuerungstechnik: Yaskawa Europe GmbH, U1000
  • Kategorie Automatisierung: Bosch Rexroth AG, Modular aufgebaute Fertigungslinie für Industrie 4.0

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44120109 / Automatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Zukunftstrend Machines-as-a-Service

Geschäftsmodelle

Zukunftstrend Machines-as-a-Service

03.12.18 - Statt Maschinen zum Festpreis zu verkaufen, bieten Hersteller immer häufiger ein zeitlich beschränktes Nutzungsrecht an. Die dazugehörigen Serviceverträge schaffen Sicherheit für den Kunden und neue Erlösmöglichkeiten für den Maschinenbauer. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen